Suchen

VdLB Jahreshauptversammlung in der Rhön

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

In der hessischen Rhön fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des VdLB – Verband deutscher Laseranwender Blechbearbeitung statt. Über fast 100 Teilnehmer freuten sich Vorstand und Geschäftsführung des Verbands.

Firmen zum Thema

(Bild: VdLB)

Die Barockstadt Fulda war das Ziel der Reise zur Jahreshauptversammlung 2020. Ergänzt wurde das Programm mit einem Besuch in Reichelsheim beim Mitgliedsunternehmen Pieé CNC-Blechbearbeitung GmbH.

Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung traf sich der Vorstand zur Klausurtagung. Hier ging es schwerpunktmäßig um die Arbeit des neu gewählten Vorstands im Jahr 2019 und um zukünftige Themen für Vorträge und Workshops. Mögliche Ziele für Veranstaltungen im Jahr 2021 wurden anvisiert und werden zeitnah geprüft.

Pilotprojekt Mitarbeiterbindung

Am Nachmittag des zweiten Tages nahmen interessierte Teilnehmer die Gelegenheit zu einer offenen Gesprächsrunde wahr. Hierbei ging es um das „Pilotprojekt Mitarbeiterbindung“. Positive Resonanz und der Wunsch nach Wiederholung eines solchen Workshops zu weiteren aktuellen Themen der Branche waren einstimmiger Tenor.

Am dritten Tag der Reise hielt Dipl.-Kfm. Dr. Stefan Borchert einen interessanten Vortrag zum Thema „Fachkräftebindung durch Mitarbeiterbeteiligung und –befragung“. Es folgten die Vorträge von Axel Pistorius, Geschäftsführer der Pistorius & Partner GmbH, und Andreas Geiger, Handlungsbevollmächtigter der Allianz Versicherungs AG, zu den Themen „(Produkt)-Haftung und Betriebsunterbrechung - 2 Kernelemente der Ertragssicherung“. Maximilian Schefz, Thyssenkrupp Essen, hatte seinem Vortrag den Titel „MaaS - Materials as a Service - Unsere Nähe macht den Unterschied“ gegeben.

Der Vorstand lädt bereits heute zur Sommerreise des VdLB vom 18. bis 21. Juni 2020 ins Sauerland ein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46382039)