Ifo-Analyse Kurzarbeit steigt wegen Energiekosten kräftig an

Quelle: dpa

Mit steigenden Energiepreisen hat sich die Zahl der Kurzarbeiter in Deutschland in diesem Herbst wieder mehr als verdoppelt.

Vor einem Jahr war es noch das Coronavirus, jetzt sorgen die Energiekosten dafür, dass in der Industrie wieder verstärkt die Keule namens Kurzarbeit geschwungen wird. Eine Analyse des Ifo-Instituts stellt hier konkrete Zahlen vor.
Vor einem Jahr war es noch das Coronavirus, jetzt sorgen die Energiekosten dafür, dass in der Industrie wieder verstärkt die Keule namens Kurzarbeit geschwungen wird. Eine Analyse des Ifo-Instituts stellt hier konkrete Zahlen vor.
(Bild: dpa)

Zunehmen auf Kurzarbeit schalten hierzulande die Unternehmen, wie das Münchner Ifo-Institut jüngst berichtete. Zum großen Teil waren es Industrieunternehmen, die Kurzarbeit beantragten, heißt es weiter. Dort kletterte die Zahl der Kurzarbeiter von 59.000 auf 151.000. Demnach stieg die Gesamtzahl der Beschäftigten in Kurzarbeit von August bis November von 76.000 auf 187.000. Insbesondere die energieintensiven Branchen und die Automobilindustrie griffen wieder vermehrt zur Maßnahme Kurzarbeit, sagen die Experten.

Die Zahl der Kurzarbeiter war aber schon weit höher

Verglichen mit der stark von der Pandemie beeinträchtigten Lage vor einem Jahr ist die Gesamtzahl der Kurzarbeiter aber immer noch sehr viel niedriger als im November 2021. Damals hatten die Unternehmen Kurzarbeit für 750.000 Beschäftigte angemeldet – was also rund viermal mehr bedeutete. Die Grundlage der Schätzung sind im Übrigen Umfragen des Ifo-Instituts in der deutschen Wirtschaft, sowie Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

Mehr Effizienz im Presswerk

Die Fachtagung von MM MaschinenMarkt und blechnet: Call for Paper gestartet

Presswerke sind eine Millioneninvestition, entsprechend viel Output erwartet man von ihnen. Wie lassen sich Kosten senken und die Effizienz erhöhen? Vor dem Hintergrund der Herausforderungen von Qualität, Flexibilität, sinkenden Losgrößen und Verfügbarkeiten gilt es die Produktion für den steigenden Kostendruck fit zu machen. Sie bieten Lösungen dafür? Machen Sie jetzt beim Call for Paper mit und werden Sie Referent der Fachtagung!

(ID:48828543)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung