Suchen

HEMA auf der AMB 2018 Montagefreundliche Klemmsysteme mit Kostenvorteil

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Dynamik mit der Werkzeugmaschinen zum Teil zerspanen, erzeugt gefährlichen Späneflug, vor dem Mensch und Material geschützt werden müssen. Der AMB-Aussteller Hema präsentiert in Halle 10 am Stand B75 Systeme, mit denen man das sicher bewerkstelligen kann.

Firmen zum Thema

Wenn es ordentlich „rund“ geht, etwa bei rotatorischen Anwendungen in Achsen, Tischen und Schwenkköpfen, erklärt der AMB-Aussteller Hema, dann sollten sich Maschinenbauer die Produktgruppe Rotoclamp näher anschauen. Sie stehe für maximale Klemmkraft auch unter beengten Bauraumsituationen. Halle 10 am Stand B75.
Wenn es ordentlich „rund“ geht, etwa bei rotatorischen Anwendungen in Achsen, Tischen und Schwenkköpfen, erklärt der AMB-Aussteller Hema, dann sollten sich Maschinenbauer die Produktgruppe Rotoclamp näher anschauen. Sie stehe für maximale Klemmkraft auch unter beengten Bauraumsituationen. Halle 10 am Stand B75.
(Bild: Hema)

Die Achsen von Werkzeugmaschinen in der Metallbearbeitung sind, wie man weiß, recht hohen Belastungen ausgesetzt. Um Bauteile dennoch hochpräzise zu bearbeiten, müssen diese folglich auch unter großen auf sie einwirkenden Kräften, präzise und prozesssicher während der Zerspanung positioniert werden, so Hema. Im Notfall gelte es außerdem, dass bewegte Lasten sicher fixiert seien. Für diese Fälle hat Hema, wie es weiter heißt, eine Reihe von Klemmsystemen entwickelt, die auch bei einem Versagen der Pneumatik absolut zuverlässig halten.

„Anpacker“ für rotatorische und lineare Aufgaben

Geht es etwa um rotatorische Anwendungen in Achsen, Tischen und Schwenkköpfen, so ist die Produktgruppe Rotoclamp ideal dafür geeignet, selbst unter eingeschränkten Bauraumbedingungen maximale Klemmmomente zu erreichen, wie Hema erklärt. Die Produktgruppen Linclamp und Mclamp dagegen, halten und verzögern bewegte Lasten auf Linearführungen sicher. Die Linclamp-Baugruppen könnten auf hohen oder breiten Laufwagen eingesetzt werden, gelten als montagefreundlich und verursachten deutlich geringere Systemkosten im Vergleich zu hydraulischen oder elektronischen Klemmsystemen. Die modular aufgebaute Produktgruppe Pclamp dient zur sicheren und kraftvollen Fixierung von Stangenlasten und rundet laut Hema das bestehende Klemmsystemportfolio ab.

Bildergalerie

Zum Schutz von Maschinenachsen gegen Verschmutzungen durch Späne und Kühlschmiermittel (KSS) habe Hema den W-Faltenbalg entwickelt, der auf der AMB ebenfalls seinen Auftritt habe. Der W-Faltenbalg kann laut Hersteller deutlich weiter ausgezogen werden als herkömmliche Systeme und benötigt gleichzeitig weniger Einbauraum in der Maschine. Er erreiche mit seiner optimierten Konstruktion pro gängiger Falte einen nahezu 100 %igen Auszug und sei damit wesentlich leistungsstärker als andere Faltenbälge.

Robuste Schutzsysteme halten Späneflug und Werkzeugtrümmer sicher auf

Späneflug und Kühlschmiermittelspritzer können aber nicht nur Achsen blockieren, wie Hema mahnt, sondern auch einen rutschigen Film in der Produktionshalle bilden. Deshalb hat Hema mit X-Velo eine modular aufgebaute Dachabdeckung im Programm, die den Bearbeitungsraum von Werkzeugmaschinen nach oben hin komplett abdichtet, wie es heißt. Die Abdeckung könne in ihrer Länge bis zu 12 m an die jeweilige Anwendung angepasst werden. Außerdem ist sie lichtdurchlässig. Bei einer ausreichenden Hallenbeleuchtung seien deshalb keine weiteren Lampen im Innenraum der Maschine nötig.

Den perfekten Schutz vor umherfliegenden Werkzeug- oder Werkstückteilen sollen die Sicherheitsscheiben von Hema bieten. Sie sind quasi eine Art Sandwich aus dem Thermoplast Polycarbonat (PC) und Verbundscheibensicherheitsglas. Diese Materialkombination beschert dem System seine sehr gute Rückhaltefähigkeit bei aufprallenden Trümmern und Spänen, sagt Hema. Für den Einsatz in abrasiven Anwendungen wurde in Zusammenarbeit mit Ceramtec außerdem das sogenannte SRIW-Panel entwickelt. Diese Sicherheitsscheiben sind zusätzlich mit einer Perlucor-Auflage ausgestattet, die gegen Abriebeffekte besonders unempfindlich ist.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45431049)