ULT/Novus Raumluftreiniger sagt Corona-Viren den Kampf an

Redakteur: M.A. Frauke Finus

ULT mit gemeisnam mit Novus Air einen Raumluftreiniger namens Sasoo entwickelt. Das Gerät filtert durch den Einsatz eines H14-HEPA-Filters 99,995 % aller Aerosole, Viren, Pollen, Partikel und Keime in geschlossenen Räumen ab.

Firmen zum Thema

Sasoo kann eine Fläche bis 100 m² schon in wenigen Minuten komplett reinigen.
Sasoo kann eine Fläche bis 100 m² schon in wenigen Minuten komplett reinigen.
(Bild: ULT/Novus)

Dabei kann eine Fläche bis 100 m² schon in wenigen Minuten komplett gereinigt werden. Die sehr lange Filterstandzeit des H14-Filters sichert zudem niedrige Betriebskosten, wie ULT und Novus mitteilen.

Sasoo benötigt nur eine geringe Aufstellfläche und bietet eine angenehm leise Arbeitsweise. Er kann sowohl mobil als auch stationär verwendet werden und bietet außerdem eine integrierte CO2-Ampel, die eine Indikation ausgibt, wenn der Raum zusätzlich gelüftet werden sollte.

Raumluft wird in Flussrichtung erfasst

Der neue Luftreiniger arbeite nach dem derzeit effektivsten Prinzip der Lufterfassung. Die möglicherweise kontaminierte Luft werde oben angesaugt – und zwar auf Höhe der menschlichen Atmung. Der Vorteil dabei sei, dass die Luft ungehindert angesaugt werden kann – unabhängig von der Einrichtungssituation (zum Beispiel Mobiliar) oder dem Aufenthaltsort von Menschen, wie es weiter heißt.

Bei diesem Absaugprinzip wird die natürliche Konvektion im Raum, beispielsweise verursacht durch Heizkörper, genutzt. Dabei steigt erwärmte Luft nach oben, kühlt sich ab und sinkt wieder ab. Die komplette Raumluft ist demnach in Bewegung und wird in Flussrichtung erfasst. Die gereinigte Luft wird im unteren Bereich des Raumluftreinigers zugfrei wieder ausgegeben und beginnt ihre Zirkulation von vorn.

(ID:47046838)