Suchen

Werkzeugmaschinen/Kunststoffmaschinen

Romi feiert 80jähriges Bestehen in seiner Europazentrale

| Redakteur: Stéphane Itasse

Zum 80. Firmenjubiläum lud der brasilianische Marktführer Indústrias Romi S.A. zum Firmenjubiläum in die Europazentrale nach Groß-Gerau. Das Unternehmen präsentierte bei diesem Anlass einen Querschnitt aus dem sehr umfangreichen Lieferprogramm, das Zyklen- und CNC-gesteuerte Drehmaschinen sowie CNC-Bearbeitungszentren umfasst.

Firma zum Thema

Schwerer Brummer für große Drehaufgaben bei der Romi-Jubiläumsfeier: Die Horizontaldrehmaschinen der Romi-C/H-Baureihe sind mit 840D SL Steuerungen von Siemens und Shop-Turn-Software ausgestattet.
Schwerer Brummer für große Drehaufgaben bei der Romi-Jubiläumsfeier: Die Horizontaldrehmaschinen der Romi-C/H-Baureihe sind mit 840D SL Steuerungen von Siemens und Shop-Turn-Software ausgestattet.
( Archiv: Vogel Business Media )

Als Hersteller von Werkzeugmaschinen, Spritzgieß- und Blasformmaschinen für Thermoplaste und PET sowie mit der eigenen Gießerei breit aufgestellt, gilt das Unternehmen auf dem südamerikanischen Heimmarkt als Marktführer. In Nordamerika ist Romi seit 1985 präsent. In Deutschland hat Romi 2001 eine Europazentrale mit Vorführzentrum installiert.

Am Standort Groß-Gerau koordinieren acht Mitarbeiter den Vertrieb, Service und Ersatzteilversand für die Händler in Belgien, England, Finnland, Holland, Frankreich, Polen, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Portugal, die Vereinigten Arabischen Emirate, Tschechien, Österreich und für den größten europäischen Romi-Markt Deutschland, der seit 2004 von der Hommel Gruppe betreut wird.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

80 Jahre Romi sind laut Maschinenbauer ein Anlass, Charakter und Vorzüge von Unternehmen und Produkten zu kommunizieren. Und so lud Romi seine Händler, Kunden und Interessenten zu einer Jubliäumsausstellung in die Europazentrale nach Groß-Gerau. Jürgen Thelen, Leiter der Romi Europa GmbH, berichtet: „Es war eine gelungene Veranstaltung. Mit unseren europäischen Händlern haben wir sehr konstruktiv über die Marktsituation, Marktpotenziale und Maßnahmen für eine optimierte Kundenansprache sowie Kundenbindung diskutiert. Die Resonanz auf unsere Einladung zum Open House war ebenfalls sehr erfreulich. Die Mehrzahl unserer Besucher kam mit konkreten Investitionsplänen. Es gab viele sehr gute Gespräche. Ich rechne mit einigen Aufträgen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 346228)