Suchen

Umformpressen Schuler baut sein Ersatzteillager aus

| Redakteur: Stéphane Itasse

Um die Pressenstillstände bei den Kunden so kurz wie möglich zu halten, hat Schuler sein Ersatzteillager in Göppingen erweitert.

Firma zum Thema

Damit Pressen schnell wieder laufen, hat Schuler sein Ersatzteillager am Hauptsitz in Göppingen erweitert.
Damit Pressen schnell wieder laufen, hat Schuler sein Ersatzteillager am Hauptsitz in Göppingen erweitert.
(Bild: Schuler)

Denn jede Stunde, in der eine Pressenanlage steht anstatt zu laufen, ist richtig teuer. Hat eine Komponente in der Presse ihren Dienst versagt, muss möglichst schnell Ersatz her, damit die Produktion rasch weitergeht.

Schuler bevorratet Ersatzteile, kritische Maschinenkomponenten und Baugruppen für alle seine Marken, wie Service-Geschäftsführer Dr. Martin Habert in einer Unternehmensmitteilung erläutert. Dies sei unabhängig vom Baujahr oder davon, ob es sich um eine hydraulische Presse, mechanische Presse oder die Automation dazu handelt. Für den Fall, dass eine Komponente nicht im Vorrat sei, finde Schuler auch eine schnelle Lösung.

Bildergalerie

Zudem hilft der Pressenhersteller bei der Auswahl der richtigen Teile und berät etwa bei technischen Weiterentwicklungen. Bei Bedarf ist es möglich, auf alle Originalzeichnungen zurückzugreifen, um die Teile neu fertigen zu lassen.

250 Techniker weltweit unterstützen beim Aus- und Einbau der Teile, wie es heißt. Schuler ist mit Servicegesellschaften in über 40 Ländern vertreten. Für Kunden in Asien und Amerika unterhält der Pressenhersteller weitere Ersatzteil- und Logistikzentren in Dalian (China) und Hastings (USA). Zu den Schuler-Marken zählen auch:

  • Müller Weingarten,
  • Beutler,
  • Bêché,
  • Umformtechnik Erfurt,
  • Spiertz,
  • SMG,
  • Hydrap,
  • Bliss,
  • Clearing,
  • Niagara,
  • Wilkins & Mitchell,
  • Schleicher,
  • Peltzer & Ehlers sowie
  • Liebergeld.

(ID:46358808)