Suchen

Hypertherm Software fürs Rohrschneiden

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Hypertherm, Hersteller von Plasma-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidanlagen, hat die Einführung einer Software bekannt gegeben, mit der nach Unternehmensangaben runde und eckige Rohre auch ohne 3D-CAD-Vorkenntnisse einfach konzipiert und geschnitten werden können.

Firmen zum Thema

Die Software verfügt über eine parametrische Design-Schnittstelle, mit der die Hauptteile der Rohre und die Ausschnitte für die Seitenwände aus einer Liste von vordefinierten Formen eingefügt werden können.
Die Software verfügt über eine parametrische Design-Schnittstelle, mit der die Hauptteile der Rohre und die Ausschnitte für die Seitenwände aus einer Liste von vordefinierten Formen eingefügt werden können.
(Bild: Hypertherm)

Die Software Rotary Tube Pro verfügt über eine parametrische Design-Schnittstelle, mit der die Hauptteile der Rohre und die Ausschnitte für die Seitenwände aus einer Liste von vordefinierten Formen eingefügt werden können, wie das Unternehmen mitteilt. Der Benutzer kann aber auch Rohre und Ausschnitte direkt aus einem CAD-Programm einfügen. Durch diese Flexibilität wird die Programmierung beschleunigt und damit die Produktivität gesteigert, heißt es weiter. Auch die Schnittqualität und damit das Einpassen werde verbessert und somit die Nacharbeit reduziert. Die Software verfügt auch über eine optionale Drehfasen-Schnittstelle mit auf der True-Bevel-Technologie basierenden Fasenschneidtabellen, die nach Unternehmensangaben den Zeitaufwand für die Konfiguration des Fasenschneidens reduzieren.

Rotary Tube Pro unterstützt praktisch alle Marken von Plasma-, Laser-, Wasserstrahl- und Autogen-Rohrschneidmaschinen –einschließlich allein stehender Geräte und Zubehör für Schneidtische. Dazu unterstützt sie standardmäßig senkrechtes Schneiden, Fasenschneiden ist als optionales Modul erhältlich.

(ID:44409967)