Suchen

VdLB

„Tag der deutschen Einheit“ lockt VdLB nach Berlin

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die Hauptstadt Berlin war Ziel der Reise von über 90 Mitgliedern und Gästen des VdLB e.V. zur Herbsttagung des Verbands vom 2. bis 6. Oktober 2019. Bei einem zusätzlichen Tag nahmen die Mitglieder die Gelegenheit wahr, den „Tag der Deutschen Einheit“ hautnah in Berlin zu erleben.

Firmen zum Thema

Zu Gast bei LKM GmbH.
Zu Gast bei LKM GmbH.
(Bild: VdLB)

Neben den Feierlichkeiten rund um den 3. Oktober standen natürlich auch wieder Unternehmensbesuche auf dem Programm. Das langjährige VdLB-Mitglied LKM GmbH öffnete die Türen der neu errichteten Betriebsstätte in Berlin-Marzahn ebenso wie die damit verbundene Hessel Metall+Kunststoff GmbH. Lasten-Fahrräder in diversen Varianten sind nur ein Schwerpunkt des etwas ausgefallenen Produktportfolios von LKM. „Schriften“ aus den unterschiedlichsten Werkstoffen werden dort gefertigt, graphische Darstellungen mit Hilfe von Lasertechnik konnten die Kollegen bei der Betriebsbesichtigung in Augenschein nehmen.

Bildergalerie

Die Zusammenarbeit mit dem Mitgliedsbetrieb Thermacut ermöglichte den Teilnehmern der Veranstaltung wieder einmal den „Blick über den Tellerrand hinaus“, wie man es beim Verband deutscher Laseranwender gern nennt. Beim Besuch der Berlin.Industrial.Group. (B.I.G.) mit den Firmen Scansonic, Gefertec und Flying-parts gab es viel Interessantes und Neues zu erfahren aus den Bereichen innovative Bearbeitungsköpfe zum Laserfügen, Laserhärten und Laserschneiden sowie optische Sensorik. Ein spezielles Verfahren zur Herstellung metallischer Bauteile wurde ebenfalls vorgestellt.

Vortrag zur Mitarbeiterbindung

Für den Nachmittag des Tages hatten die Organisatoren zwei Referenten geladen. Daniela Range-Ditz, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht sprach zum Thema „Instrumentarien zur Mitarbeiterbindung im Mittelstand“. Axel Willuhn von der Amada GmbH informierte über „Faserlaser der nächsten Generation“.

Im Beiprogramm der Tagung gab es natürlich eine Reihe von – der Hauptstadt angemessenen – Programmpunkten. Je nach Wunsch standen geführte Besichtigungen durch den Deutschen Bundestag sowie das Kanzleramt auf der Tagesordnung. Zu erleben war die Stadt Berlin individuell in eingeplanter Freizeit aber auch vom Boot aus bei einer abendlichen Fahrt auf der Spree.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46191768)