Suchen

Sägen

Übersicht: 5 Produkte zum Sägen

| Redakteur: Nadine Schweitzer

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen fünf Produkte zum Thema Sägen vor. Darunter befinden sich eine Maschine zum Sägen von Rohren, eine Gehrungskreissäge, eine Hochleistungskreissäge, eine Bandsäge-Baureihe sowie ein Doppelgehrungsautomat.

Firmen zum Thema

Die HBE-Dynamic-Baureihe ist in verschiedenen Modelltypen im Schnittbereich von 260 mm bis 1060 mm im Durchmesser als Gerad- oder Gehrungsmaschine erhältlich.
Die HBE-Dynamic-Baureihe ist in verschiedenen Modelltypen im Schnittbereich von 260 mm bis 1060 mm im Durchmesser als Gerad- oder Gehrungsmaschine erhältlich.
( Bild: Behringer )

Rohre sägen

Der Sägemaschinenspezialist Behringer hat innerhalb seiner Dynamic-Baureihe eine weitere Sägemaschine, die HBE411A entwickelt, die laut Hersteller aufgrund ihrer Schnittdrucksteuerung bestens zum Sägen von Rohren geeignet ist. Die HBE-Baureihe ermögliche so eine deutliche Erhöhung der Schnittleistung und Standzeit beim Sägen von Rohren und. Begünstigt werde dies durch die Auto-Feed-Control mit Schnittdrucksteuerung, die direkt am Sägeband den anliegenden Schnittdruck erfasse und den Vorschub entsprechend der Eingriffslänge dynamisch regele. Im Vergleich zu Maschinen ohne Schnittdrucksteuerung werden so über 30 % höhere Bandstandzeiten bei höherer Schnittleistung erreicht, so der Hersteller. Um möglichst geringe Reststücklängen bei gleichzeitig sicherer Spannung zu gewährleisten, habe die HBE-Dynamic Baureihe serienmäßig einen Doppelspannstock. Die HBE-Dynamic-Baureihe ist in verschiedenen Modelltypen im Schnittbereich von 260 mm bis 1060 mm im Durchmesser, als Gerad- oder Gehrungsmaschine erhältlich.

Auch die Kunst des Gehrungssägens kommt von Können

Die Universal-Gehrungskreissäge KKS 463 NA von Kaltenbach ist laut Hersteller bestens auf die Verarbeitung von Profilen und Vollmaterial spezialisiert. Die KKS 463 NA biete eine mannlose Fertigung sämtlicher Profilformen, da die Teile automatisch zugeführt, gesägt und auf Position absortiert werden. Um Ausschuss zu vermeiden, sorgt Kaltenbach mit unterschiedlichen Schachtelungsalgorithmen dafür, dass das Programm die optimale Stabbelegung errechnet und wie viel Schnittmaterial in das Magazin für die Zufuhr einlegt werden muss. Zudem erfolge die Materialzufuhr wahlweise über ein Flach-, Schräg- oder Bundmagazin. Die KKS 463 NA beherrsche sämtliche Gehrungsschnitte im Schwenkbereich von 120°. Der NC-gesteuerte Drehtisch werde mittels Servomotor dynamisch positioniert und automatisch auf den vorgewählten Schnittwinkel eingestellt. Neben dem Sägetisch schwenkt auch der Vertikalspannstock automatisch auf den vorgewählten Gehrungswinkel. Die gesamte Bedienung und Programmierung der KKS 463 NA erfolgt per Touchscreen.

Bildergalerie

Hochleistungskreissäge trennt effizient Stäbe, Drähte und Rohre von geringer Größe

Der Werkzeugmaschinenhersteller Bomar und das Tochterunternehmen Exact Cut haben gemeinsam die Hochleistungskreissäge Exact Cut MAC 25 entwickelt. Sie soll als Trennanlage für Stäbe, Drähte und Rohre von geringen Größen mit Durchmessern von 2 bis 25 mm dienen. Die Maschine ermögliche ein vielfaches Trennen von mehreren Stäben gleichzeitig. Die Größe und Maße der einzelnen Bündel seien durch die Abmessungen, Form, Materialzusammensetzung und den Beschickungsforderungen gegeben. Auch das gleichzeitige Trennen von zwei Stangen bis zu 10 mm Durchmesser sei möglich, heißt es weiter. Um Materialverschnitt zu reduzieren, verfüge die Maschine unter anderem über einen Linearmotor, einen Werkstückspanner mit kurzem Hub und verbesserten Sägeblattantrieb. Die Verwendung von Sägeblättern HM beziehungsweise HSS von 100 bis 180 mm Durchmesser, mit einer Breite von 0,2 bis 2,0 mm, reduziere deutlich den Materialverschnitt. Darüber hinaus sorge eine präzise Positionierung für eine hohe Längengenauigkeit. Die Materialzuführung der Kreissäge sei in ihrer Grundausführung mit einem modularen Taschenförderer ausgestattet. Eine weitere Möglichkeit für die Zuführung von Materialien mit kleinen Abmessungen bestehe im Wechsel des Taschenförderers gegen ein Rollen-Richtsystem.

Produktiv sägen

Der Säge- und Lagertechnik-Spezialist Kasto Machinenbau hat seine neue Bandsäge-Baureihe Kasto Win auf den Markt gebracht, die zum Serien- und Produktionssägen von Vollmaterialien, Rohren und Profilen konzipiert wurde. Sie bestehe aus fünf Bandsäge-Vollautomaten, die einen Schnittbereich von 330 bis 1060 mm abdecken und bietet laut Hersteller eine umfangreiche Standardausstattung. Das kompakteste Modell könne Materialien bis 330 mm Durchmesser bearbeiten. Die Maschinen eignen sich unter anderem für den Maschinen- und Werkzeugbau, den Stahlhandel, die Automotive-Industrie sowie die Luft- und Raumfahrttechnik, wie es heißt. Die Win sei auch mit einem verfahrbaren Materialauflagetisch für schwere Werkstücke sowie als Spezialausführung für die Bearbeitung von Rohren erhältlich. Für besonders kurze Schnitt- und hohe Standzeiten sorgt nach Herstellerangaben die Win pro AC 5.6, die für den Einsatz mit Bi- und Hartmetall-Sägebändern optimiert sei.

Doppelgehrungstechnik mit vernetztem Sägen

Speziell auf die Bedürfnisse von Werkstattbetreiben hat Meba den Doppelgehrungsautomaten Meba-eco 335 DGA-600 entwickelt. Der hoch flexible Automat basiere auf einem technisch kontinuierlich weiter entwickelten Baukastensystem, auf deren Grundlage sich der Kunde seine individuelle Maschine, ausgerichtet auf seine Sägeziele, zusammenstellen könne. Von der einfachen halbautomatischen Geradschnittmaschine bis hin zum patentierten vollautomatischen Doppelgehrungssägeautomaten sei alles möglich. Meba-eco 335 DGA-600 verfüge über Features wie den elektrischen Sägevorschub mit Kugelrollspindel oder das patentierte Doppelgehrungssystem, das für die rechtwinklige Spannung des Materials sorge. Aufgrund des frequenzgeregelten AC-Antriebs sei die Sägebandgeschwindigkeit stufenlos von 15-150 m/min einstellbar. Der durchgängige Einsatz von modernsten Kugelumlaufführungen mache den Meba-eco-Automaten leichtgängig, hochbelastbar, wartungsarm und spielfrei, heißt es weiter. Zudem erlauben visualisierte Steuerungsoberflächen eine unkomplizierte Eingabe und Überwachung des Sägeprogrammes, so der Hersteller. Die Schnittbereiche der Automaten lägen bei 90° rund bis maximal 335 mm und flach bis maximal 500 mm × 335 mm. In der Gehrungseinstellung können Maße von maximal 330 mm rund und maximal 320 mm × 335 mm gesägt und bearbeitet werden, wie es heißt. Der Meba-eco 335 DGA-600 verfüge darüber hinaus über eine ergonomische Touch-Screen-Steuerung, die vernetzt werden könne und diverse Optionspakete.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45371588)

Meba; Kasto; Behringer; ; Kaltenbach; Extra Cut / Bomar; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems