Abkanten Abkantbank mit automatischem Werkzeugwechsel

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Mit über 300 installierten ATC-Abkantpressen (Automatic Tool Changer) in ganz Europa und mehr als 1000 weltweit erweitert Amada jetzt die Produktpalette mit der ATC-Technologie für die Mittelklasse.

Firmen zum Thema

Die Abkantpresse HRB-ATC von Amada.
Die Abkantpresse HRB-ATC von Amada.
(Bild: Amada)

Die HRB-ATC von Amada verfügt über einen automatischen Werkzeugwechsler mit gleicher Kapazität wie das High-End-Modell HG-ATC. Die neue Maschine wird mit einem nach Kundenanforderungen konfigurierten Werkzeugpaket mit original Amada-Werkzeugen geliefert, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Hervorzuheben ist laut Hersteller, dass die HRB-ATC kompatibel mit AFH/Promecam-Standardwerkzeugsätzen ist. Dadurch könne bereits vorhandenes Werkzeug von einer manuellen Amada-Abkantpresse mit der HRB-ATC genutzt werden.

Mit Einsatz des ATC kann die Rüstzeit im Vergleich zum manuellen Rüsten durch einen Bediener um bis zu 80 Prozent reduziert werden, wie es heißt. Fertigungsvorteile ergeben sich auch durch die Rotationsmöglichkeit – alle Stempel können positiv oder negativ eingebaut werden. Ein weiterer Vorteil: wenn für die Produktion Spezialwerkzeuge oder -längen benötigt werden, die der ATC nicht selbst laden kann, so ermöglicht das hydraulische Spannsystem für Stempel und Matrizen den manuellen Einbau in kürzester Zeit, wie es weiter heißt.

Optional erhältlich ist auch das automatisch verfahrende Fußpedal, welches sich selbstständig an der aktuellen Biegestation positioniert und steigert damit die Ergonomie und Produktivität deutlich.

Mehr Effizienz im Presswerk

(ID:47491921)