Suchen

LVD

Abkantpresse mit 50 % mehr Werkzeugkapazität

| Redakteur: Frauke Finus

Mit Toolcell XT bringt LVD die neueste Generation der automatischen Werkzeugwechsel-Abkantpresse mit erweiterter Kapazität für 50 % mehr Werkzeuge als das ursprüngliche Design auf den Markt. Toolcell XT ist die Lösung, um kleine Lose mit großem Anteil an Mischteilen mit hoher Genauigkeit und kleiner Umrüstzeit effizient zu biegen.

Firmen zum Thema

Toolcell XT wechselt Werkzeuge schnell und präzise nach einem optimierten Werkzeugwechselplan durch.
Toolcell XT wechselt Werkzeuge schnell und präzise nach einem optimierten Werkzeugwechselplan durch.
( Bild: LVD )

Toolcell XT von LVD verfügt über eine erweiterte integrierte Werkzeugablage. Die Abkantpresse bietet eine große Gesamtlänge an Werkzeugen: Maximal 17.280 mm (+/- 17,2 m) Stanzen und maximal 40.320 mm (+/- 40,32 m) Matrizen. Extra Werkzeugkisten sind auf beiden Seiten der Maschine integriert, wie das Unternehmen bekannt gibt. Toolcell XT wechselt Werkzeuge schnell und präzise nach einem optimierten Werkzeugwechselplan durch. Der automatisierte Werkzeugaufbau verbessert die Effizienz der Biegevorgänge und erspart zeitaufwändige manuelle Werkzeugeinstellungen, wie es hießt. Mit seiner erweiterten Werkzeugkapazität bietet Toolcell XT die Vielseitigkeit für die Handhabung unterschiedlicher Materialarten, die Organisation von Werkzeugen nach Materialtyp und den einfachen Wechsel zwischen Edelstahl- und Weichstahlanwendungen.

Winkelkorrektur in Echtzeit

Bei der Kleinserienfertigung ist es wichtig, teure Testbiegungen zu vermeiden, wie LVD mitteilt. Wie alle Toolcell-Abkantpressen ist auch Toolcell XT mit der im Prozess adaptiven Easy-Form-Laser-Biegetechnologie (EFL) ausgestattet. EFL garantiere den gewünschten Winkel vom ersten Biegevorgang. Das System besteht aus zwei Laserkameras, die mit einer intelligenten Biegedatenbank in der Touch-B-Steuerung verbunden sind. Wenn die Biegefolge der Abkantpresse ausgelöst wird, überträgt die Messvorrichtung die digitale Information in Echtzeit an die CNC-Steuerung, die sie verarbeitet und anschließend die Tiefe einstellt, um den korrekten Winkel zu erhalten, heißt es. Der Biegevorgang werde nicht unterbrochen und keine Produktionszeit gehe verloren.

Toolcell XT verfügt über die neueste Touch-B-Steuerung. Intuitive grafische Symbole werden verwendet, um alle Parameter der Maschine schnell und einfach zu verwalten, wie es heißt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45574640)

Mack Brooks; LVD; Bild: LVD; ; Meusburger; picsfive - Fotolia; Reimann; Schuler; Trumpf; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Inocon; Delo; Schall; J.Schmalz; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; © Koelnmesse GmbH / Michael Berger; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart