Behringer Anwenderfreundlich für saubere Schnitte im Aluminium sorgen

Autor / Redakteur: Christian Behringer / Stefanie Michel

Aluminium ist ein gefragter Rohstoff, doch das Schneiden fordert den Sägemaschinen einiges ab. So muss beispielsweise die Maschinensteuerung auf die Ansprüche eingestellt sein und das hohe Spänevolumen zügig aus dem Schnittfeld entsorgt werden. Mit einer flexiblen Bandsäge lassen sich diese Aufgaben lösen.

Firmen zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)

Sind hohe Stückzahlen in besonders harten Stählen erwünscht, dann bietet sich eine vollautomatische Bandsäge an, wie sie beispielsweise Behringer mit der HBM440A zur Verfügung stellt. Durch ihre hohe Geschwindigkeit und lange Lebensdauer ist sie für den Heavy-Duty-Einsatz geeignet, zudem steht eine spezielle Variante für das Trennen von Aluminium bereit. Eine solche Hochleistungsbandsäge eignet sich zum wirtschaftlichen und präzisen Trennen unterschiedlichster Vollmaterialien, Rohre oder Profile aus nahezu jedem Stahl.

So lassen sich im Schnittbereich von 440 mm im Rundmaterial, 440 mm × 440 mm im Flachmaterial sowie verschiedene Durchmesser und Wandstärken bei Rohren Werkzeugstähle, rostfreie, säureresistente, hochlegierte und Kohlenstoffstähle problemlos und schnell mit Bimetall-, aber auch mit Hartmetall-Sägebändern trennen. Der Vollautomat HBM440A (Bild 1) erweist sich allerdings auch als Spezialist beim Sägen von Aluminium.

Bildergalerie

Hohe Sägeleistung beim Schneiden von Aluminium erforderlich

Dieser Werkstoff erfordert eine besonders hohe Sägeleistung und verursacht zudem ein erhebliches Spänevolumen, das möglichst zügig und gründlich aus dem Schnittfeld entsorgt werden muss. Zwei sich selbst nachstellende Spänebürsten beidseitig des Sägebandes reinigen es während des Bearbeitens von anhaftenden Spänen. Zudem sind spezielle Rollenführungen anstelle von Gleitführungen beim Alusägen von vornherein vorgesehen. Diverse Zusatzfunktionen in der elektrischen Steuerung der Maschine, wie etwa die reduzierte Geschwindigkeit zu Schnittbeginn beim Einsägen ins Schneidgut, sorgen für perfekte Schnitte im Aluminium. Das stufenlose Einstellen der Schnittgeschwindigkeiten ermöglicht ein frequenzgeregelter Antrieb.

Der konsequent modulare Aufbau der Behringer-Bandsäge garantiert eine gleichbleibende Qualität sämtlicher Komponenten, da Sägeeinheit, Materialspanneinheit und Nachschubeinheit in Fließmontage getrennt voneinander vormontiert werden. Außerdem ist es für den Hersteller problemlos möglich, eine Schrägstellung des Sägebandes von bis zu 4° zu realisieren.

Sowohl Schnittzeiten als auch Taktzeiten reduzieren

Um den Sägebandwechsel erheblich zu erleichtern, neigt sich der Sägerahmen hin zum Bediener. Ein weiterer Vorteil für Anwender, die vor allem Vierkantmaterial oder Profile sägen, ist der optimierte Vorschub des Sägerahmens. Beispielsweise kann der Sägevorschub über einen Servomotor angetrieben werden.

Die Nachschubzange sichert einen reibungslosen Schnittguttransport, selbst wenn es sich um unebenes Material, Materialpakete oder schwere Schmiedestücke handelt, weil auch die Festbacke beim Rückhub des Nachschubschlittens vom Material abgerückt wird. Die Spannbacken sind entsprechend der Materialbreite beweglich, sodass das Material immer optimal gespannt wird.

(ID:35644190)