Suchen

Trumpf

Auch im Kleinbetrieb hilft die Automatisierung

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Auf eine effiziente Produktion kann heute kein Betrieb mehr verzichten – auch nicht in der Blechverarbeitung. Dafür stehen Automatisierungslösungen, die unverzichtbar sind, wenn der Prozess schnell und sicher sein soll. Mit kostengünstigen Systemen sind auch kleinere und mittlere Unternehmen in der Lage, sich dies zu leisten..

Firmen zum Thema

Kostengünstige automatisierte Handlinglösungen können sich auch kleine und mittlere Unternehmen der Blechbearbeitung leisten.
Kostengünstige automatisierte Handlinglösungen können sich auch kleine und mittlere Unternehmen der Blechbearbeitung leisten.
( Bild: Trumpf )

Produktivitätssteigerung, Kosteneinsparung und Bedienerfreundlichkeit, tagsüber, nachts und am Wochenende – das ist der Wunsch vieler Blechverarbeiter. Möglich machen sollen dies die neuen Automatisierungslösungen für 2D-Lasermaschinen von Trumpf. Experten sagen, dass sie insbesondere kleineren Betrieben einen kostengünstigen Einstieg in eine automatisierte Produktion bieten. Sowohl das TruStore-Lagersystem in Kombination mit der Automatisierungseinheit LiftMaster Compact und der Absortierhilfe PartMaster als auch der PalletMaster Tower sollen eine vollautomatisierte Fertigung ermöglichen, damit die Wirtschaftlichkeit und Produktivität von Unternehmen verbessern und zusätzlich deren wichtigste Ressource, den Mitarbeiter, unterstützen. Das automatisierte Be- und Entladen, vor allem von großen und schweren Blechen und Teilen, schont den Bediener und trägt gleichzeitig zur Verbesserung der Arbeitssicherheit bei.

Günstiger Einstieg in die unbebaufsichtigte Produktion

Mit dem Mehrfachpalettenwechsler PalletMaster Tower bietet Trumpf eine neue und günstige Einstiegsmöglichkeit in die unbeaufsichtigte Produktion. Der PalletMaster Tower erfüllt die Aufgaben einer kompletten Automatisierungszelle, indem er den automatisierten Palettenwechsel mit einer kompakten Lagertechnik verbindet. Dazu entnimmt er die Palette mit der gewünschten Materialsorte aus dem Lagerturm und fährt sie vollautomatisch zur Bearbeitung in die TruLaser-Maschine. Nach der Bearbeitung lagert er die Palette in den Turm zurück. Das macht auch einen unbeaufsichtigten Betrieb über Nacht und am Wochenende möglich, wodurch sich die Maschinenlaufzeit erhöht. Mit diesen Funktionen ist er besonders für Kunden interessant, die ihre Stand-alone-Maschine noch höher auslasten wollen. Denn sie profitieren doppelt. Zum einen erreichen sie einen höheren Output und damit Umsatz. Zum anderen amortisiert sich die Investition durch die hinzugewonnene Schicht schneller.

Der PalletMaster Tower läuft mit der Standardsoftware der Maschine, für die Programmierung ist keine zusätzliche Software nötig. Das reduziert auch die Anschaffungskosten. Die Automatisierungskomponente ist zudem sehr anpassungsfähig und lässt sich leicht auf verschiedene Kundenwünsche adaptieren. Der Kunde zahlt nur für die Ausbaustufe und die Funktionen, die er wirklich in seiner Produktion benötigt. Optionale Erweiterungen sind jederzeit möglich. Beispielsweise können die Maschinenbediener durch eine zusätzliche Absortierstation das System hauptzeitparallel be- und entladen. Auch eine Erweiterung des Lagerturms von sechs auf bis zu 20 Lagerfächer ist machbar.

Lagersystem lässt sich mannlos automatisch umrüsten

Die 2D-Laserautomatisierung LiftMaster Compact, das Kompaktlager TruStore und der PartMaster sind bereits eingeführte Trumpf-Lösungen. Neu ist deren Kombination, durch die eine sehr flexible Automatisierungslösung entsteht. Der LiftMaster Compact entnimmt Rohtafeln aus dem TruStore-Lager und transportiert sie zum Palettenwechsler der 2D-Lasermaschine. Restgitter und geschnittene Teile führt er anschließend zum PartMaster. Über dessen zwei Förderbänder gelangen die Teile zum Maschinenbediener am ergonomischen Absortierplatz.

Ist kein Maschinenbediener in der Nähe, beispielsweise während einer Nachtschicht, kann das TruStore automatisch umgerüstet werden. Dabei wird eines der Förderbänder des PartMaster im TruStore umgelagert. Der LiftMaster Compact transportiert nun Restgitter und fertige Teile automatisch ins TruStore. Am nächsten Tag kann der Maschinenbediener erneut automatisch umrüsten und wieder mit dem PartMaster arbeiten.

Die während der Nacht eingelagerten Teile werden über die Ein-Auslager-Station zur Entnahme bereitgestellt. Diese platzsparende Kombination ermöglicht somit eine vollautomatisierte Produktion in der Nacht und eine ergonomische Lösung für das Absortieren der bearbeiteten Aufträge am Tag. Als modulares System lässt es sich zudem leicht an bereits installierten Anlagen nachrüsten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42914634)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Trumpf bietet mit den Trulaser-Anlagen ein breites Spektrum an 2D-Laserschneidanlagen. So wie die Trulaser-Serie 7000 für die Serien- und Massenfertigung.
Lasertechnik

Mit Lichtbündeln mehr als nur dünne Bleche bohren

Die beiden Geschäftsführer Dominik Weibel und Marco Wüst.
Blechbearbeitung

Moderne Blechteilefertigung nach Kundenwunsch

„Wir merken ein deutliches Absatzwachstum der Festkörperlaser im Vergleich zu den CO2-Lasern. Wir sind bereits bei etwa 50/50 und weiteres Wachstum ist erwartbar“, eklärt Dr.-Ing. Mathias Kammüller, Vorsitzender des Geschäftsbereichs Werkzeugmaschinen.
Hausmesse Intech

„Es geht immer um Produktivität“ – Industrie 4.0 made bei Trumpf

Trumpf; Bild: EMDE; Bild: Kuhn; Bild: Trumpf Gruppe; ; Bild: Trumpf; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Messe Essen; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Autoform/Rath; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart