Suchen

Automation W+R Automatisierte Ebenheitsprüfung im Prozess

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Eine Lösung zur 100%-Prüfung in der Produktion von Automation W+R reduziert die Ausschussrate und verbessert die Prozessqualität.

Firmen zum Thema

Innerhalb des Produktionsprozesses wird jedes Teil vollflächig auf Ebenheit im Durchlauf der Fertigungslinie geprüft.
Innerhalb des Produktionsprozesses wird jedes Teil vollflächig auf Ebenheit im Durchlauf der Fertigungslinie geprüft.
(Bild: Automation W+R)

Die Automation W+R GmbH ist auf Inline-Bauteilprüfung spezialisiert. Eine besondere Herausforderung stellt in diesem Bereich immer die Messung der Ebenheit von Bauteilen dar. Wo früher die Prüfung taktil, wie beispielsweise mit mechanischen Falllehren, oft in Kombination mit der Erfassung anderer Messgrößen durchgeführt werden musste, gibt es jetzt die innovative Möglichkeit, Produktionslinien mit einer 100 % optischen Ebenheitsprüfung auszustatten, wie das Unternehmen mitteilt. Die automatisierte Ebenheitsprüfung sei für Stanzteile und Umformteile anwendbar.

Innerhalb des Produktionsprozesses wird jedes Teil vollflächig auf Ebenheit im Durchlauf der Fertigungslinie geprüft, wie es weiter heißt. Eine hohe Genauigkeit mit bis zu 10 μm ist bei der Prüfung möglich, so W+R. Bei der Anwendung der Prüfung sei die Dickentoleranz des Prüfteils kein Hindernis als auch Ungenauigkeiten im Impuls, wie beispielsweise Fallhöhe, Reibfreudigkeit der Bauteile, mechanischer Verschleiß, beeinflussen die Prüfung nicht negativ.

Daneben sei die Bedienung der Prüfanlage anwenderfreundlich. Die Umrüstung bei Typenwechsel ist vollautomatisch innerhalb weniger Sekunden per Tasteneingabe durchführbar. Prüf- und Grenzwerte der Ebenheit der Teile können individuell angegeben und geändert werden. Farbunterschiede zwischen den Chargen gleicht die Ebenheitsprüfung selbstständig aus.

(ID:46583328)