Suchen

Zerspanung

Cleveres Spannkonzept reduziert Rüstzeit um 75%

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Ein Blick in die Fertigung der Allsafe Jungfalk in Engen zeigt, wie es gelingen kann, hohe Anforderungen an Produkt, Individualität und Wirtschaftlichkeit zu vereinen. Mit einem neuen Spannmittelkonzepts verringert das Unternehmen bei der Bearbeitung von Aluminiumprofilen die Rüstzeit um mehr als 75%.

Firmen zum Thema

Bild 1: Für die Profilspannung sind paarweise jeweils 18 Kraftspannblöcke Tandem PGS kombiniert; sie lassen sich entlang der X-Achse verschieben und sorgen für eine präzise Spannung der Profile. Bild: Schunk
Bild 1: Für die Profilspannung sind paarweise jeweils 18 Kraftspannblöcke Tandem PGS kombiniert; sie lassen sich entlang der X-Achse verschieben und sorgen für eine präzise Spannung der Profile. Bild: Schunk
( Archiv: Vogel Business Media )

„Die Qualitätsanforderungen sind enorm hoch, deshalb verwenden wir für unsere Ladungssicherungssysteme ausschließlich hochwertige Materialien“, so der Technologe Michael Debatin, der bei Allsafe Jungfalk für die Zerspanung zuständig ist. Bearbeitet werden unterschiedliche Strangpressprofile aus Aluminium, die später als Verzurrschienen, Rollstuhlfixierung oder zur Sicherung von Regalsystemen eingesetzt werden. Wenn es um die Sicherheit von Menschen geht, beispielsweise in der Luftfahrtindustrie oder bei der Sicherung von Rollstühlen, kommt sogar hochfestes Aluminium zum Einsatz.

Individuelle Problemlösungen sind immer stärker gefragt

„Der Trend geht eindeutig zu individuellen Lösungen, die exakt an die Kundenanforderungen angepasst sind“, erläutert Debatin. Damit biete Allsafe Jungfalk insbesondere Fahrzeugbauern enorme Vorteile. „Individuelle Schienen sparen Zeit und Kosten und sie erfüllen höchste Ansprüche an Genauigkeit und Maßhaltigkeit. Dazu müsse die Fertigung möglichst flexibel organisiert sein“, so Debatin.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

An einem Präzisions-Fertigungszentrum Chiron FZ18 L wird deutlich, was Flexibilität konkret heißt. Im Pendelbetrieb wird auf der Langbettmaschine die Rasterung der Aluprofile bearbeitet. Anschließend werden die Profile direkt auf die erforderliche Länge getrennt. In der Regel haben die Werkstücke dabei eine Länge zwischen 215 und 2550 mm. Bei Verzicht auf den Pendelbetrieb kann die Maschine sogar Profile mit einer Länge bis zu 6000 mm präzise bearbeiten.

Insgesamt 36 Kraftspannblöcke Tandem PGS 160 im Einsatz

Insgesamt 36 Kraftspannblöcke Tandem PGS 160 des Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialisten Schunk sorgen für schnellen, sicheren und präzisen Halt. Wechselweise werden jeweils 18 Spanner gerüstet während im Bearbeitungsraum die Profile auf den anderen 18 Spannern bearbeitet werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 364375)

KOHLER; Archiv: Vogel Business Media; Secutex; picsfive - Fotolia; Hans-Rudolf Schulz; Safan-Darley; Ehrt; WWW.NEUSCHAEFER-RUBE.DE; Fraunhofer ILT; EWM; Tox; Rose Systemtechnik; Serapid; Fluke; Kuka; Eckardt; GFAC; Mink; ©popov48 - stock.adobe.com; Autoform; Strack Norma; EVT; Schneider Messtechnik; Thyssenkrupp; Steeltec; Item; Remmert; Value Balancing Allieande; gemeinfrei (Geralt, Pixabay.com); Uni Siegen; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com