Suchen

Wafios Einkopfrohrbiegemaschinen für 2- und 3-dimensionale Biegeteile

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Wafios ist spezialisiert auf CNC-Rohrbiegezentren zur Herstellung von zwei- und dreidimensionalen Biegeteilen aus Rohr- oder Vollmaterial. Da Unternehmen zeigt auf der Blechexpo die Einkopfrohrbiegemaschine BMZ 12.

Firmen zum Thema

Hier zu sehen sind Greifzange und Biegekopf der BMZ.
Hier zu sehen sind Greifzange und Biegekopf der BMZ.
(Bild: Wafios)

Seit über 120 Jahren steht der Name Wafios für Qualität. Der Spezialmaschinenbauer aus Reutlingen entwickelt, konstruiert und fertigt anspruchsvolle Maschinen für die draht- und rohrverarbeitende Industrie. Mit der BMZ-Baureihe hat das Unternehmen CNC-Rohrbiegezentren zur Herstellung von zwei- und dreidimensionalen Biegeteilen aus Rohr- oder Vollmaterial entwickelt. Mit den Modellen BMZ 8 und 12 wird die seit Jahren am Markt etablierte BMZ 42 nun sukzessive ersetzt.

Unterschiedliche Biegetechniken anwenden

Hohe Biegegeschwindigkeiten dank bewährter aus der Drahtverarbeitung übertragenen Technik führen zu Leistungssteigerungen, wie der Hersteller mitteilt. Das kombinierte Rotationszug-, Abroll- und Freiformbiegen erlaube die Anordnung bis drei Biegeebenen und die Kombination von Bearbeitungstechniken. Dieser Vorteil unterschiedliche Biegetechniken anzuwenden, wirke sich, auch im Hinblick auf Rohr-Schlauch-Rohr-Kombinationen mit kurzen Längen zwischen den Biegebearbeitungen, aus. Es können kürzeste Abstände zwischen Bogen- und Anbauteil realisiert werden, wie es heißt.

Das vollelektronische Maschinenkonzept bei dem alle relevanten Achsen CNC-gesteuert und, auch nach einem umfangreichen Werkzeugwechsel, wiederholbar einrichtbar sind, sorgt nach Unternehmensangaben für Einsparungen beim Umrüsten und für eine hohe Wiederholgenauigkeit. Optional ist die BMZ modular durch eine automatisierte Be- und Entladefunktion erweiterbar.

Bildergalerie

Der neu konstruierte multifunktionale Biegekopf mit maximal drei Ebenen für verschiedene Biegeradien und Rohrdurchmesser erlaubt das Mitbiegen von Schutzummantelungen am Rohr. Bereits im Grundumfang enthalten ist das Rechts- und Linksbiegen in einer Aufspannung, es erlaubt die Herstellung auch komplizierter 2- und 3-dimensionaler Werkstücke in einem Durchlauf, wie der Hersteller mitteilt Es können sowohl Roll-, Zieh- und Freiformbiegewerkzeuge eingesetzt werden, dank standardisierter Werkzeugaufnahmen werden die Rüstzeiten reduziert. Bereits vorhandene Werkzeugsätze der Vorgängermaschine BMZ 42 sind weiterhin verwendbar, heißt es weiter. Optional ist der dezentrale Einsatz der Programmier- und Steuerungssoftware an einer beliebigen Workstation möglich. Dies ist insbesondere zur Durchführung von Simulationsprozessen, zum Beispiel bei Machbarkeitsstudien, zur Arbeitsvorbereitung oder zu Kalkulationszwecken, vorteilhaft, wie das Unternhemen mitteilt.

Es stehen verschiedene Magazine für die Beladung zur Auswahl. Dazu zählen insbesondere auch Schrägmagazine für die Vereinzelung von konfektionierten Leitungen mit Verschraubungen, Aufweitungen oder Flanschen.

Konfiguration der Maschine nach Wunsch

Die modulare Bauweise erlaubt die Konfiguration der Maschine nach Produktanforderung oder in Bezug auf die jeweilige Automatisierungsstrategie. Integriert ist die neue Programmiersoftware WPS 3.2 Easy Way. Bekannte Features sind unter anderem die benutzergeführte Steuerung, Simulationsoptionen, die grafisch unterstützte Programmierung, hierarchiegebundene Benutzerlevel (Programmierebenen) sowie die Klartextprogrammierung von Längen/Winkeln/Koordinaten und Schnittstellen für die Peripherie, wie Wafios mitteilt. Ebenfalls Teil der Basisausstattung ist ein neu gestaltetes sehr übersichtliches und komfortables Handbediengerät sowie ein 24“-Monitor. Die Steuerung der BMZ ist so dank bedienerfreundlicher Benutzerführung auch für ungeübte Anwender in kurzer Zeit erlernbar, heißt es weiter.

Wafios auf der Blechexpo 2017: Halle 3, Stand 3208

(ID:44873056)