Suchen

Fertigungsmesstechnik auf der EMO Hannover 2019

Erschwinglich und mit allem Drum und Dran

| Redakteur: Peter Königsreuther

Dr. Heinrich Schneider Messtechnik, führend im Bereich der Fertigungsmesstechnik, stellt mit dem Messmikroskop WM 1 300 CNC ein ideales System für viele Messaufgaben vor. Halle 6 am Stand D37.

Firma zum Thema

Mit viel Zubehör und funktionsgespickter Saphir-Messsoftware stattet Schneider Messtechnik die Baureihe WM 1 aus seiner Fertigungsmesstechnik aus. Halle 6 am Stand D37.
Mit viel Zubehör und funktionsgespickter Saphir-Messsoftware stattet Schneider Messtechnik die Baureihe WM 1 aus seiner Fertigungsmesstechnik aus. Halle 6 am Stand D37.
( Bild: Schneider Messtechnik )

Die Baureihe WM1 bietet Messsysteme, die dem Anwenderbedarf angepasst werden können und problemlos ins Budget passen, so der Aussteller. Für die CNC-Ausführung des WM1 steht die neue Mess- und Auswertesoftware Saphir smart bereit, die in puncto intuitiver Bedienbarkeit und Funktionalität neue Maßstäbe setzt, wie es weiter heißt. Falls man weitere Ansprüche an die Programmier- und Auswertemöglichkeiten habe, biete sich die Erweiterung zur 3D-Messsoftware Saphir expert an. Beide könnten in der CNC-Version optional zum „kleinen“ Multisensor mit dem taktilem 6-Wege-Taster TP 200 und einem Lasersensor zur dynamischen Höhenmessung aufgerüstet werden.

Bildergalerie

Mit einem Messbereich von 300 mm × 200 mm × 200 mm punkte es speziell bei Stanz-, Kunststoff-, Gummi- und Frästeilen sowie Werkzeugen, Profilen und Platinen. Zu den Highlights des Messmikroskops gehören die kameragestützte Messdatenerfassung, die schnelle Handhabung und seine Präzision, heißt es. Besonders sei auch die exakte Kantendetektion im Durch- und Auflicht mithilfe smarter Bildverarbeitungsalgorithmen. Obwohl groß in der Leistung, ist das WM 1 300 CNC mit 900 mm × 950 mm × 950 klein und handlich.

Unter dem Motto „Simply Precise“

Außer mit Saphir-Softwareduo wird es mit 3-Achs-CNC, CCD-Matrixkamera mit 1,5-facher Vergrößerung, Sektoren-Auflichtbeleuchtung und Diodenlaser als Positionierhilfe geliefert. Der Präzisionsmesstisch in X- und Y-Richtung , ein 23-"-TFT-Flachbildschirm sowie ein Joystick mit Trackball zur Achsbewegung mit Schnell/Langsam-Umschaltung komplettieren das Ganze. Optional gibt es ein Zoomobjektiv mit koaxialer Auflichtbeleuchtung.

Das WM 1 300 CNC habe mehr in petto: etwa Ausrichtwinkel zum schnellen und präzisen Vorausrichten von Werkstücken. Die Zustellung erfolgt hier manuell in der Diagonalen. „Oder den speziell für eine Montage in der unteren linken Ecke des Messtisches konzipierten Referenzwinkel. Durch die integrierten Magnete kann die transparente Acryl-Grundplatte in eine präzise und wiederholgenaue Position einrasten, wodurch schnelles und einfaches Be- und Entladen der Palette auf dem Messtisch problemlos möglich ist, sagt der Hersteller.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46130752)