DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Stahl-Aluminium-Mischverbindungen mit dem Laser schnell und sicher fügen

Stahl-Aluminium-Mischverbindungen mit dem Laser schnell und sicher fügen

Für den Automobilbau der Zukunft braucht es belastungsangepasste und leichte Bauteile aus Stahl-Aluminium-Mischverbindungen. Im Forschungsvorhaben Laser Leichter hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) einen Remote-Laserstrahlschweißprozess entwickelt, mit dem dreidimensionale Strukturen aus Stahl und Aluminiumlegierungen schnell und zuverlässig gefügt werden können lesen

„Award zur Euroblech“ – machen Sie mit!

Euroblech 2018

„Award zur Euroblech“ – machen Sie mit!

Bereits zum neunten Mal verleihen Blechnet und MM Maschinenmarkt auf der Euroblech in Hannover den „Award zur Euroblech“ und prämieren die innovativsten Produkte, Lösungen und Digitalisierungskonzepte der Messe. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 25. September 2018 möglich. lesen

Neue Verbindungstechnik für Aluminium

Ätzen statt Schweißen:

Neue Verbindungstechnik für Aluminium

Kieler Forscher haben ein Ätzverfahren entwickelt, mit dem sie Aluminium und Aluminiumlegierungen nach eigenen Angaben sowohl miteinander als auch mit Kunststoffen stabil verbinden können. Da sehr hohe Temperaturen Bauteile verändern können, soll die Technik eine Alternative zu herkömmlichen Schweiß- und Klebeverfahren darstellen. lesen

Euroblech 2018: Am Puls der Digitalisierung

Euroblech

Euroblech 2018: Am Puls der Digitalisierung

Die Euroblech 2018 findet vom 23. bis 26. Oktober auf dem Messegelände in Hannover statt. Gut ein halbes Jahr vor der Messe haben sich rund 1.400 Aussteller aus 38 Ländern ihre Standfläche gesichert, wie der Veranstalter Mack Brooks mitteilt. lesen

Elektrische Antriebe

So sieht die Antriebstechnik der Zukunft aus

Wie sieht der elektrische Antrieb der Zukunft aus? Welche Entwicklungen im Hinblick auf Digitalisierung und Industrie 4.0 sind zu erwarten? Einen Überblick gibt das Dossier "Elektrische Antriebe" lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 - Jetzt setzen wir die Zukunft um

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Trend vorbei oder aktueller und relevanter denn je? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

Artikel

Dem Geheimnis des Gefüges auf der Spur

Dillinger Hütte

Dem Geheimnis des Gefüges auf der Spur

In einer Forschungskooperation ist Dillinger der DNA des Stahls auf der Spur. Dabei soll die Mikrostruktur von Spezialstählen erforscht werden. lesen

Kreativ Additiv mit Multimaterial

Kreativ Additiv mit Multimaterial

Unter dem Thema „Kreativ Additiv“ hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) auf der Hannover Messe 2018 kreative, lichtbasierte Lösungen für den 3D-Druck gezeigt. lesen

Forscher entwickeln Vakuum-Greifer ohne Druckluft

Vakuum

Forscher entwickeln Vakuum-Greifer ohne Druckluft

Ein neues Prinzip lässt Vakuum-Greifer ohne Druckluft auskommen: Forscher entwickeln einen Formgedächtnis-Vakuumgreifer, der mithilfe kurzer Stromimpulse ein kraftvolles Vakuum aufbauen und lösen kann. lesen

Metall entspannen mit Vibration – Alternative zum Spannungsarmglühen

Wiap

Metall entspannen mit Vibration – Alternative zum Spannungsarmglühen

Die Schweizerische Wiap AG forscht seit längerem an der Technik des Metallentspannens mit Vibration (MEMV). Das innovative Verfahren kommt zum Einsatz, um Spannungen in metallischen Bauteilen wieder abzubauen, beispielsweise den Verzug infolge von Schweißbearbeitungen oder nach dem Schwerwalzen. lesen

Stückverzinkte Komponenten kleben

Kleben

Stückverzinkte Komponenten kleben

Damit neben bandverzinktem Material auch stückverzinkte Bauteile fundiert geklebt werden können, hat die RWTH Aachen zusammen mit der Firma Zinq Technologie in einem vom BMWI geförderten Projekt die Beanspruchbarkeit des Fügeverbundes Zinkschicht – Klebstoff – Zinkschicht untersucht. lesen

Verbesserter Pulvergasstrahl perfektioniert Laserauftragschweißen

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Verbesserter Pulvergasstrahl perfektioniert Laserauftragschweißen

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT hat ein Inline-System zur Prüfung, Qualifizierung und Justage des fokussierten Pulvergasstrahls der Düsen von Anlagen zum Laserauftragschweißen entwickelt. Mit diesem System lassen sich Düsen zertifizieren und die Kaustik vollständig charakterisieren. Der Anwender kann dank des Kameramoduls mit integrierter Beleuchtung außerdem den Prozess visualisieren und überwachen. lesen

Artikel

Ressourceneffiziente Fertigung metallischer Bauteile

Additive Fertigung

Ressourceneffiziente Fertigung metallischer Bauteile

Im neu eröffneten 3D-Drucklabor für Metall und Strukturwerkstoffe haben Fraunhofer-Forscher untersucht, wie sich die additive Herstellung von Leichtbaukomponenten aus Aluminium im Vergleich zu konventionellen industriellen Fertigungsverfahren auf den Ressourceneinsatz auswirkt. lesen

Im KIT wird Wolfram gedruckt

3D-Metalldruck

Im KIT wird Wolfram gedruckt

Forscherinnen und Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist es gelungen, mit einem handelsüblichen 3D-Drucker das Metall Wolfram zu drucken. lesen

Mit kognitiver Sensorik auf dem Weg zu Losgröße 1

Intelligente Sensoren

Mit kognitiver Sensorik auf dem Weg zu Losgröße 1

Sie sind längst keine Zukunftsvision mehr: Sensorsysteme, die Bauteile lokalisieren, den Zustand von Maschinen überwachen oder automatisiert Nachschub bestellen. Forscher arbeiten nun daran, die intelligenten Sensoren in den Produktionsalltag zu implementieren. lesen

Verfahren zum stoff- und formschlüssigen Fügen von Metall und FVK entwickelt

Thermisches Direktfügen

Verfahren zum stoff- und formschlüssigen Fügen von Metall und FVK entwickelt

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS in Dresden hat mit Heat Press Cool Integrative (HPCI) ein Verfahren zum thermische Direktfügen von Metall mit thermoplastischen Faserverbundbauteilen entwickelt. lesen

Reales schweißen mit Augmented-Reality verbinden

EWM

Reales schweißen mit Augmented-Reality verbinden

Alexander Atzberger bereitet derzeit gemeinsam mit der EWM AG ein zukunftsweisendes Projekt vor. Der wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität der Bundeswehr in München will Augmented-Reality-Umgebungen mit dem realen Schweißprozess verknüpfen. Das Forschungsvorhaben des 27-Jährigen ist mit dem mit 30.000 Euro dotierten EWM-Award „Physics of Welding“ ausgezeichnet worden. lesen

Metallischer Gläser für Leichtbauanwendungen entwickelt

Titanlegierung

Metallischer Gläser für Leichtbauanwendungen entwickelt

Forscher der Universität des Saarlandes haben in Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Heraeus eine neue Klasse amorpher Metalle entwickelt, die sehr leicht ist und gleichzeitig eine hohe Festigkeit besitzt. lesen

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Pick-and-Place-Roboter ergänzt Richt- und Entgratmaschinen

Richten/Entgraten

Pick-and-Place-Roboter ergänzt Richt- und Entgratmaschinen

11.06.18 - Der Maschinenbauer Arku in Baden-Baden ergänzt sein Angebot an Richt- und Entgratmaschinen um eine weitere Automationskomponente. Bei seinen Infotagen hat das Unternehmen erstmals einen intelligenten Pick-and-Place-Roboter zum Beladen der Richtmaschinen insbesondere mit dicken und schweren Blechteilen vorgestellt. lesen

Oberflächentechnikmesse erlebt erfolgreichen Auftakt unter neuem Namen

Oberflächentechnikmesse erlebt erfolgreichen Auftakt unter neuem Namen

11.06.18 - Die Surface Technology Germany, früher als O&S bekannt, zieht eine positive Bilanz nach ihrem Namenswechsel. Zur jüngsten Ausgabe vom 5. bis 7. Juni in Stuttgart kamen etwas mehr als 6000 Fachbesucher. lesen