Suchen

Schröder

Halbautomatisches Schwenkbiegen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Vom 15. bis 18. Mai 2019 zeigt Hans Schröder Maschinenbau auf der Lamiera gemeinsam mit dem italienischen Partner Evomach die Power Bend Professional. Diese Schwenkbiegemaschine ist mit besonderen Ausstattungsoptionen zu sehen: Steuerung, Saugplattenanschlag und bidirektionale Biegewange machen die motorische Abkantbank zu einer weitgehend automatisierten Lösung.

Firma zum Thema

Schröder zeigt auf der Lamiera die Schwenkbiegemaschine Power Bend Professional.
Schröder zeigt auf der Lamiera die Schwenkbiegemaschine Power Bend Professional.
(Bild: Schröder)

Die Power Bend Professional für bis zu 3.200 mm breite und 3 mm starke Blech, die auf der Lamiera zu sehen ist, ist mit einer drehbaren Oberwange für zwei Werkzeugstationen und Up-and-Down-Biegewange ausgestattet. Letztere stellt so eine Erleichterung in der Bedienung dar, weil große Bleche für Gegenbüge nicht mehr umständlich gewendet werden müssen, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Der Saugplattenanschlag reduziert die nötigen Handgriffe weiter: Das Blech wird gegen die waagerecht gestellte Biegewange angeschlagen, pneumatisch fixiert und von da an von der POS 3000 3D-Grafiksteuerung automatisch für alle Büge einer Seite positioniert, wie es weiter heißt.

Ergänzend zeigt Schröder die komfortable Abwicklungssoftware Unfold, die es ermöglicht, Blechzuschnittsgrößen schneller und präziser zu berechnen. Dabei werden Step-Dateien in die Abwicklungssoftware importiert. Im „Unfold“-Programm werden dann Abwicklung, Biegefolge und Zuschnitt ermittelt. Als Export-File wird ein DXF zum Schneiden sowie ein Biegeprogramm erzeugt.

Mitaussteller ist die Jorns AG, die eine Doppelbiegemaschine in der Biegelänge 6 400 mm zeigt.

Schröder auf der Lamiera: Halle 15, Stand G38 H67

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45894427)