Suchen

Automatisierte Biegezellen

Herstellerunabhängige Automatisierung macht Abkantpressen flexibel

| Autor/ Redakteur: Karsten Kipka / Dietmar Kuhn

Hohe Wiederholgenauigkeit, größtmögliche Produktivität und nahezu kein Ausschuss – das sind die Vorteile automatisierter Biegezellen. Um bestehende Abkantpressen, die in der Regel einen Lebenszyklus von 20 Jahren und mehr erreichen, kostengünstig zu automatisieren, hat die Friedrich Remmert GmbH mit Pro-Bend ein herstellerunabhängiges System entwickelt.

Firma zum Thema

Automatisierte Biegezellen zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Wiederholgenauigkeit, größtmögliche Produktivität und durch geringe Ausschussraten aus. Bild: Remmert
Automatisierte Biegezellen zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Wiederholgenauigkeit, größtmögliche Produktivität und durch geringe Ausschussraten aus. Bild: Remmert
( Archiv: Vogel Business Media )

Branchenexperten zufolge wird in rund 90% der Unternehmen im deutschsprachigen Raum nach wie vor manuell gekantet. Beim konventionellen, manuellen Biegen identischer Teile kommt es jedoch aufgrund der starken Monotonie der Arbeit schnell zu einer Ermüdung auch der besten Maschinenbediener. Die Gefahr, dass der Mitarbeiter Teile verkantet und damit kostspieligen Ausschuss produziert, steigt bereits nach wenigen Stunden überproportional an.

Automatisierte Systeme waren bislang jedoch immer mit hohen Investitionen in eine neue Maschine verbunden, da herstellerunabhängige Automatisierungslösungen für bestehende Abkantpressen am Markt nicht angeboten wurden. Für Remmert war diese Beobachtung der Ausgangspunkt, um intensive Markt- und Bedarfsanalysen durchzuführen und mit Pro-Bend schließlich ein neues System zu entwickeln.

Basis der Automatisierung sind drei verschiedene Anforderungsprofile

Bei der Entwicklung des Automatisierungssystems wurden drei verschiedene Anforderungsprofile herausgearbeitet – insbesondere für die Fertigung von kleinen Serien und Varianten: Das erste Profil ergibt sich aus einfachen Prozessen, bei denen der Roboter lediglich von einer fixen Fläche Rohteile aufnimmt, diese mit absoluter Wiederholgenauigkeit der Abkantpresse zuführt und die fertigen Teile anschließend auf einer ebenfalls fixierten Fläche ablegt. Für diese Anforderungen entwickelte Remmert das kompakte System Pro-Bend mit fixiertem Roboter.

„Diese Lösung wird vormontiert und fertig programmiert beim Anwender angeliefert“, erläutert Matthias Remmert. „Sie wird vor der Abkantpresse installiert und ist sofort einsatzbereit.“ Das Startersystem bietet für einfache Arbeitsabläufe sämtliche Vorteile der Automatisierung: hohe Wiederholgenauigkeit, nahezu keinen Ausschuss und bei Bedarf Produktivität rund um die Uhr. „Bemerkenswert bei allen drei Pro-Bend-Varianten sind die kurzen Programmier- und Umrüstzeiten“, betont Remmert. „Die Programmierung von Teil, Roboter und Werkzeug ist innerhalb einer Stunde durchführbar.“

Programme im Automatisierungssystem speichern und wieder abrufen

Die Applikation bietet darüber hinaus sogar eine leistungsstarke Datenbank, in der fertige Programme bei Bedarf gespeichert und auf Mausklick wieder aufgerufen werden können. Diese Funktionalität erhöht die Produktivität der Biegezelle insbesondere bei der Fertigung von kleinen Serien und Varianten deutlich. Allerdings handelt es sich bei der Startervariante um ein relativ statisches System, das bei komplexeren Fertigungsprozessen einige Einschränkungen – beispielsweise einen beschränkten Wirkungskreis des Roboters – mit sich bringt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 370159)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Bild: Boschert; Bild: Trumpf; Safan-Darley; Archiv: Vogel Business Media; Schröder; GPA-Jakob Pressenautomation; Solvaro; Index-Werke; Kist; VCG; Meusburger; Knuth; SMC; VdLB; GFH; Kuka; Eurotech; Caramba; OTG; Stäubli; GF Machining Solutions; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Fiessler; Infratec; Hexagon; Blum-Novotest; Novus; Air Products; ULT; Jutec; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; Schall; Metabo