WEBO/Meusburger Hightech-Werkzeugschmiede setzt auf Präzisionsstandard- und Sonderlösungen

Redakteur: Dietmar Kuhn

Das Automatikgetriebe eines Automobils ist heute eine sehr komplexe Angelegenheit. Es sorgt für den Antrieb und die Fahrdynamik in allen Fahrsituationen. Die Bauteile im Inneren bleiben immer verborgen. Meist sind es verzahnte Teile die in intelligenten Fertigungsprozessen hergestellt werden. Wie? Dafür zeigt die WEBO Werkzeugbau Oberschwaben GmbH ihre besondere Kompetenz.

Firmen zum Thema

Für die Entwicklung der Hochleistungs- und Präzisionswerkzeuge setzt die Know-how-Schmiede WEBO in Amtzell (Oberschwaben) in enger Zusammenarbeit auf die Normalien und Sonderlösungen von Meusburger im vorarlbergischen Wolfurt. Bei WEBO schätzt man insbesondere die Zuverlässigkeit, Präzision und Flexibilität von Meusburger.
Für die Entwicklung der Hochleistungs- und Präzisionswerkzeuge setzt die Know-how-Schmiede WEBO in Amtzell (Oberschwaben) in enger Zusammenarbeit auf die Normalien und Sonderlösungen von Meusburger im vorarlbergischen Wolfurt. Bei WEBO schätzt man insbesondere die Zuverlässigkeit, Präzision und Flexibilität von Meusburger.
(Bild: Kuhn)

Es gibt rund um den Globus wohl keine Automarke oder einen Getriebehersteller der nicht die Leistungen einer oberschwäbischen Werkzeugschmiede in Anspruch nimmt. Man schrieb das Jahr 2008, als Axel Wittig – ein agiler und erfahrener Umformexperte – auf der grünen Wiese in Amtzell, nahe des Bodensees, sein Unternehmen, die WEBO Werkzeugbau Oberschwaben GmbH, gründete. „Angefangen haben wir mit fünf Mitarbeitern, bis heute sind es 80 Mitarbeiter“, macht Wittig die rasante Entwicklung seines Unternehmens deutlich, dessen Umsatz mittlerweile bei etwa 14 Mio. Euro liegt.

Innovationsschmiede für die Herstellung von Hightech-Getriebeteilen

Eigentlich ist WEBO kein klassisches Produktionsunternehmen. Unternehmensleitung und Mitarbeiter verstehen sich eher als Innovationsschmiede für die Herstellung von Hightech-Getriebeteilen die man fast in Getrieben jeder bekannten Automarke findet. Über die Entwicklung der Bauteile selbst reicht die WEBO-Kompetenz bis hin zur Prozessoptimierung zur Herstellung hochpräziser verzahnter Umformteile. „Mittlerweile haben wir schon die verrücktesten Sachen gemacht“, konstatiert Wittig und ergänzt: „Es geht immer um die spanlose Umformung metallischer Werkstoffe. Dafür besitzen wir auch 12 Patente für Verfahren, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

(ID:43510046)