Suchen

Schwer + Kopka

Mini-BDE-Terminal als heimliches Blechexpo-Highlight

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Unter Berücksichtigung der Vorgängerveranstaltung Südblech ist die Schwer + Kopka GmbH (Weingarten/Hilden) 2009 bereits zum fünften Mal auf der Blechexpo vertreten. Damit unterstreicht das Hightech-Untenehmen den hohen Stellenwert der Messe.

Firmen zum Thema

Wolfgang Faulhaber, Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei Schwer + Kopka: „In wirtschaftlich schweren Zeiten und unter dem Druck der Kostenminimierung gewinnt die Betriebsdatenerfassung beim Stanzen und Umformen immer mehr an Bedeutung.“
Wolfgang Faulhaber, Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei Schwer + Kopka: „In wirtschaftlich schweren Zeiten und unter dem Druck der Kostenminimierung gewinnt die Betriebsdatenerfassung beim Stanzen und Umformen immer mehr an Bedeutung.“
( Archiv: Vogel Business Media )

„Die Messeteilnahme rentiert sich einfach für uns“, erläutert Wolfgang Faulhaber, Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung. „Besonders erfreulich sind die zahlreichen Standbesucher aus Österreich, der Schweiz und Tschechien, die die strategische Lage im Süden offensichtlich besonders zu schätzen wissen.“

Blechexpo soll der Blechbranche einen Ausblick bieten

Gespannt ist man bei Schwer + Kopka auf die Resonanz des Messetermins. Ist doch der Dezember klassischerweise für den Vertrieb der Monat der Jahresendbesuche und Bedarfsabstimmung vor Ort. „Momentan sind die Stanz- und Umformbetriebe gut ausgelastet, doch wissen die Betriebe angesichts schrumpfender Losgrößen und unsicherer Abnahmemengen in der Regel nicht, wie es im März 2010 aussieht. Schön wäre es, wenn die Blechexpo 2009 hier zu mehr Planungssicherheit beitragen kann“, sagt der Vertriebsleiter.

„Auf der Blechexpo 2009 präsentieren wir erstmals die Überwachungssysteme SK 300 und SK 600 aus unserer neu entwickelten Gerätebaureihe“, beschreibt Wolfgang Faulhaber ein Highlight des Messestandes. Die Überwachungssysteme – entwickelt für den Einsatz beim Stanzen, Feinschneiden und Umformen – arbeiten mit modernster Hybridsensorik für Kraft- und Körperschall.

Überwachungssysteme erkennen Stanzfehler

„Nur so erkennen wir zuverlässig Stanzfehler wie Stempelbrüche, Stanzbutzen und andere Kleinstfehler“, fährt er fort. Eine Livedarstellung der hybriden Kraft- und Körperschallsensorik sowie ein Vergleich zur herkömmlichen Abstandsmessung mittels Wirbelstromsensoren runden das Thema Überwachungstechnik ab.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 327212)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Bild: Schwer+Kopka; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Kuhn; Schwer+Kopka; VCG; Itasse; AP&T; Läpple AG; Meusburger; www.nataliyahora.com; Roemheld; VTH / Kollaxo; Laserline; STM; Anca; Kuka; Eurotech; Trafö; Stäubli; GF Machining Solutions; Hans Weber Maschinenfabrik; Wilhelm Dietz; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Blum-Novotest; Nokra; Vitronic; Evopro; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Novus; Air Products; ULT; Jutec; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Trumpf; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert