Suchen

Schwer+Kopka Prozessüberwachung in der Blechbearbeitung

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Auf der Blechexpo hat Schwer+Kopka seine Produkte zur Prozessüberwachung und Betriebsdatenerfassung (BDE / MES) in der Stanz- und Umformtechnik gezeigt. Darunter waren einige Highlights.

Firmen zum Thema

Die Prozessüberwachungssysteme SK 800 (Bild), SK 500 und SK 400 sind Überwachungssysteme mit automatisierter Prozessdokumentation für Stanz- und Umformmaschinen.
Die Prozessüberwachungssysteme SK 800 (Bild), SK 500 und SK 400 sind Überwachungssysteme mit automatisierter Prozessdokumentation für Stanz- und Umformmaschinen.
(Bild: Schwer+Kopka)

Gezeigt wurde für die Stanzüberwachung die neue A.S.S.-Technologie (Automatic Sensor Selection): Die hochdynamische Prozessüberwachung ist für die Erkennung von Stanzbutzen, Spänen, Matrizenrissen sowie anderer Werkzeugteilausbrüchen konzipiert. Ein System kann dabei alle gängigen Sensoren wie, Näherungsgeber, Wirbelstrom-, Binär-, Presskraft- und hybride Kraft Körperschallsensoren vereinen.

Die Überwachungssysteme von SK verfügen über eine automatische Sensorerkennung, sie laden parallel die passenden Überwachungsparameter und steigern dank dynamischer Auswertetechnik nach Unternehmensangaben das Überwachungsergebnis bei den bereits vorhandenen Sensoren.

Außerdem hat SK das Process Tracking Office (PTO) vorgestellt. Die vollautomatische Prozessdokumentation aller Prozesskennwerte ist für die Überwachungssysteme SK 400, SK 500 und SK 800 verfügbar.

(ID:43730539)