Rohrsoftware Rohrbearbeitung leicht gemacht: Rohrsoftware aus der Schweiz

Autor / Redakteur: Jürgen Dörle / M.A. Frauke Finus

Das umstrukturierte Schweizer Unternehmen Tezet Technik AG hat in diesem Jahr eine Tezet-CAD-Softwareversion für die Rohrbearbeitung vorgestellt. Eine Neuerung ist beispielsweise, dass die Version 8 auch auf Touch-Bildschirmen verwendet werden kann. Außerdem ist die Oberfläche komplett neu gestaltet und mit einer bedienerfreundlichen Schnellstartleiste ausgestattet worden.

Firmen zum Thema

Durch die von Tezet neu entwickelte Automatisierung von Messabläufen, Messverfahren, sowie Biegemaschinen-Korrekturen bis hin zur fertigen Dokumentation von Messberichten, bieten sich viele neue zukunftsorientierte Möglichkeiten.
Durch die von Tezet neu entwickelte Automatisierung von Messabläufen, Messverfahren, sowie Biegemaschinen-Korrekturen bis hin zur fertigen Dokumentation von Messberichten, bieten sich viele neue zukunftsorientierte Möglichkeiten.
(Bild: Tezet Technik)

Neben einer neuen Bedienoberfläche sind auch weitere Funktionalitäten für die Anwenderfreundlichkeit programmiert worden. Hierzu gehört die Automatisierung von Messabläufen. In der heutigen Zeit müssen Messaufgaben schnell und zuverlässig erledigt werden.

Man hat in den meisten Fällen nicht mehr die Zeit, sich durch verschiedene Menüs in einer Software zu klicken, um an die gewünschte Funktion zu gelangen. Durch die von Tezet neu entwickelte Automatisierung von Messabläufen, Messverfahren sowie Biegemaschinen-Korrekturen bis hin zur fertigen Dokumentation von Messberichten bieten sich viele neue zukunftsorientierte Möglichkeiten: Messdokumentationen können individuell angepasst und vorgegeben werden, um die immer wichtiger werdende Qualität der gefertigten Rohrgeometrien sicherzustellen. Ist der gewünschte Messablauf einmal vorgegeben, kann dieser jederzeit wieder aufgerufen werden. Diese Messabläufe können für eine beliebige Anzahl von Rohrgeometrien in Tezet-CAD hinterlegt werden. Dies spart nicht nur Zeit und Geld, sondern bietet jedem Anwender die gleichen Voraussetzungen, um schnell an das gewünschte Resultat zu gelangen.

Hierbei übernimmt auch das von Tezet entwickelte Modul „Form und Lagetoleranz“ für Rohrgeometrien eine wichtige Position in der Qualitätssicherung ein. Innerhalb dieser Funktion besteht die Möglichkeit, den einzelnen Schnittpunktkoordinaten eine einheitliche oder individuelle Toleranz vorzugeben, welche anhand eines Farbschemas mit den dazugehörigen Koordinaten sowie mit den Informationen „in Ordnung“ oder „nicht in Ordnung“ angezeigt werden. Anhand dieser Darstellung ist sofort ersichtlich, ob sich die gefertigte Rohrgeometrie innerhalb der vorgegebenen Toleranzen befindet oder nicht.

Mit der Einführung der Windows-7 und Windows-8-Betriebssysteme kamen auch viele Neuerungen und Änderungen in Bezug auf Administratorrechte und die jeweiligen Ordnerfreigaben. Die neue Tezet-CAD-Rohrsoftware bietet genau diese Möglichkeiten der Rechtevergabe. Der Administrator hat jederzeit die Möglichkeit, verschiedene Bediener mit unterschiedlichen Rechten anzulegen. Diese Einstellungen können dann abgespeichert und an den „Bediener“ mit einem festgelegten Passwort und unter dessen Namen weitergegeben werden. Als Beispiel kann der Administrator eine Automatisierung festlegen und jeder Bediener, der nur die Rechte zum Ausführen hat, muss sich an diese Vorgaben halten, ohne Änderungen vornehmen zu können. Dies ist ein großer Vorteil. Durch dieses neue Modul sind die einzelnen Messaufgaben für jedermann und jederzeit nachvollziehbar.

(ID:43593842)