Suchen

Composite-Fertigung Roth steigert Automatisierungslevel bei Prepreg-Herstellung

Redakteur: Peter Königsreuther

Der Erfolg vieler Produkte steht und fällt mit ihrer möglichst produktiven Fertigung. Das gilt speziell für Composite-Verarbeiter. Die Rothabow-Produktionslinie von Roth bringt Unterstützung...

Firmen zum Thema

Das ist die Rothabow 600, eine automatisierte Anlage zur Herstellung von Prepregs für die Compositefertigung. Roth Composites Machinery hat sie für das Unternehmen Krempel aus Vaihingen/Enz entwickelt.
Das ist die Rothabow 600, eine automatisierte Anlage zur Herstellung von Prepregs für die Compositefertigung. Roth Composites Machinery hat sie für das Unternehmen Krempel aus Vaihingen/Enz entwickelt.
(Bild: Roth Composite Machinery)

Für die Herstellung von Prepregs setzt Krempel aus Vaihingen/Enz auf die Zusammenarbeit mit Roth Composite Machinery aus Steffenberg. Haargenau für die Krempel-Anwendungen entwickelte Roth, wie es weiter heißt, eine neuartige Produktionslinie namens Rothabow 600 für die sogenannte Hotmelt-Imprägnierung (Die Verstärkungsfasern werden mithilfe von Wärme und Druck mit dem Harzmatrixsystem getränkt).

Individuelle Prepreg-Herstellung für die Automobilbranche

Die neue Anlage eignet sich laut Hersteller sowohl für die Verarbeitung von Glas- als auch Carbonfasern. Krempel fertigt damit jetzt Prepregs mit diversen Flächengewichten für den Einsatz in der Automobilindustrie. Damit die Qualität kontinuierlich stimmt, sind Messeinrichtungen für die Harzfilm-Flächengewichts-Bestimmung und für die Prepreg-Flächengewichtsmessung integriert.

Bildergalerie

Die Rothabow-Produktionslinie arbeitet bei einer maximalen Anwendungstemperatur von 300 °C und mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von 10 m/min. Nahezu spielfrei, betont Roth, ist die Spalteinstellung des Auftragungssystems, der beiden Kalander und der Abzugsstation. Die Materialbahnen sind im Falle eines Stillstands im Bereich der Heizelemente abhebbar, heißt es weiter. So werde das Produkt im Prozessverlauf nicht überhitzt.

Zur Applikation komme bei der Krempel-Anlage ein spezielles Rakelsystem zur Anwendung. Ein Faserspreizsystem führt die Fasern dabei in zwei Ebenen. Rovings könnten je nach Anforderung gespreizt werden. Durch den Einsatz eines Doppelaufwicklers können auch mehrere Tapes geschnitten und aufgewickelt werden, so Roth.

Für viele Composite-Ideen ein guter Ansprechpartner

Die mit der Rothabow herstellbaren Prepregs kommen in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz. Die von Roth Composite Machinery individuell konzipierbaren Anlagen zu ihrer Herstellung sorgen für Produkte, die ihre Einsatzfelder auch in der Sport- und Freizeitindustrie,der Luft- und Raumfahrt, im Schiffs- und Bootsbau, dem Hoch- und Brückenbau oder im Flugzeugssektor finden, so Roth.

Für Vorversuche und Prozessentwicklungen bietet Roth Composite Machinery in Steffenberg ein Labor zur Prepreg- und Organoblech-Herstellung. Geschäftspartner und Rohstoffhersteller könnten in Zusammenarbeit mit Unternehmen Optimierungs- oder Verarbeitungstests an Matrixsystemen, Fasern und Geweben durchführen, ohne die eigene Produktion dafür zu unterbrechen. Mit der Prepreg Laboranlage bei Roth Composite Machinery lassen sich sowohl duromere als auch thermoplastische Matrixsysteme bei bis zu 400 °C verarbeiten.

Modulare Laboranlage steht für Tests bereit...

Versuche mit thermoplastischen aber auch duromeren Matrixsystemen, mit Gelegen oder Geweben aller Fasersysteme etwa aus Carbon, Glas oder Aramid können in Steffenberg durchgeführt werden. Mit der Laboranlage können mehrlagige Verbundwerkstoffe aus Geweben, Fasern und Folien gefertigt werden. Ein Streusystem für die Verarbeitung von Pulver oder Granulat anstelle von Folien ist außerdem integrierbar. Als Auftragssysteme für die Matrix stellt Roth die Kommarakel- (für hohe Auftragsgewichte und viskosere Matrixsysteme) und die Foulard-Methode (Flächige Imprägnierung mittels Walzen) zur Auswahl.

Der modulare Aufbau und das mobile Auftragswerk sollen den Einsatz kundenspezifischer Auftragswerke zulassen. Die Roth-Labor-Anlage hat ein Spulengatter mit 80 Spulenplätzen, acht Abwicklern, drei Aufwicklern sowie eine spezielle Faserspreizung. Die modulare Bauweise und das offene Design erleichtern auch die Bedienbarkeit, heißt es. Je nach Lagenschichtung und den Eigenschaften der Fasermaterialien ist die Herstellung von Prepregs in allen denkbaren Stärken möglich.

Mehr über die Krempel GmbH:

Thomas Mozer, Principal Product Engineering bei Krempel, resümiert: „Mit der neuen Prepreg -Produktionslinie von Roth Composite Machinery konnten wir die Produktionsgeschwindigkeit erhöhen und deutliche Qualitätsverbesserungen erzielen.“

Krempel ist einer der führenden Hersteller von Elektroisolierstoffen, Composites sowie Elektronikmaterialien und Systempartner für Kunden in den Segmenten Energy, Mobility und Industry. Das Unternehmen ist namhafter Anbieter von Verbundwerkstoffen, kundenspezifischen Bauteilen und Prepreg-Systemen. In der Luft- und Raumfahrt sind die Produkte und Lösungen des Herstellers genauso präsent wie im Maschinen- und Gerätebau, im Schienenverkehr oder in der Medizin- und Elektrotechnik.

(ID:46919063)