Esab

Schutzhelme fürs Schweißen, Schneiden und Schleifen

| Redakteur: Frauke Finus

Durch ihr einzigartiges Design mit Klappvisier, mehreren Schutzstufenoptionen und der optionalen Filtertechnologie mit passiver oder automatischer Verdunkelung können die Helme der F&G-Serie von Esab ein breites Spektrum von Schweiß-, Schneid- und Schleifanwendungen abdecken.
Durch ihr einzigartiges Design mit Klappvisier, mehreren Schutzstufenoptionen und der optionalen Filtertechnologie mit passiver oder automatischer Verdunkelung können die Helme der F&G-Serie von Esab ein breites Spektrum von Schweiß-, Schneid- und Schleifanwendungen abdecken. (Bild: Esab)

Esab Welding & Cutting Products hat die Helme der F&G-Serie mit den Modellen F20, G30, G40 und G50 vorgestellt. Die Helme mit Klappvisier sind beim Schweißen, Schneiden und Schleifen einsetzbar.

Von der einfachen Handhabung und hohen Schutzstufe des F20 über die Vielseitigkeit des G30 bis hin zu den großen Innenvisieren der G40 und G50 beiten die Helme der F&G-Serie flexible Lösungen für Schweiß- und Schleifhelme wie Hersteller Esab mitteilt. Alle Modelle können mit der „Air“-Option, einer PAPR-Atemschutzeinheit (Powered Air Purifying Respirator), kombiniert werden.

Mit einer festen Schutzstufe, einer leichten Helmschale und einem komfortablen Kopfband bildet der F20 das Fundament der F&G-Serie, wie es weiter heißt. Der F20 verfügt über eine Mineralglasscheibe der Schutzstufe 10 für das Schweißen und ist in den Abmessungen 60 x 110 oder 90 x 110 mm erhältlich. Bei hochgeklappten Visier schützt eine Vorsatzscheibe aus Kunststoff das Gesicht des Schweißers.

Sichtbereich fürs Einrichten der Schweißung

Der Helm G30 eignet sich sowohl für das Schweißen als auch für das Schleifen, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Der G30 hat ein großes Innenvisier (155 x 170 m) und ein äußeres Klappvisier, sodass Schweißer die Schutzstufe durch Kombination der Visiere anpassen können.

Wir bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Scheibenschutzstufen für Klappvisiere und Innenvisiere an, die ebenfalls austauschbar sind, damit Schweißer ihre Schutzstufe individuell anpassen können“, erklärt Guy Shelverton, Global Product Manager bei Esab. „Die Innenscheibe gibt es optional mit den Schutzstufen klar, 2, 3 und 5 und die Außenscheibe mit den Stufen 5, 8 und 10.“ So könne der Schweißer zum Beispiel für das Wechseln zwischen Plasmaschneiden und Schweißen eine Innenschutzstufe von 5 und eine Außenschutzstufe von 5 wählen, um eine kombinierte Schutzstufe von 9 zu erhalten. Beim Schweißen und Schleifen kann der Schweißer eine Außenscheibe mit Schutzstufe 10 für das Schweißen nutzen und dann einfach das Außenvisier hochklappen, um mit einer klaren Innenscheibe zu schleifen, wie es weiter heißt. Hinzu komme, dass das heruntergeklappte Außenvisier das Innenvisier im unteren Bereich nicht vollständig abdecke, sodass ein kleiner Sichtbereich für das Einrichten der Schweißung verbleibe. Somit brauche der Schweißer nach dem Einrichten nur ein wenig den Kopf zu neigen, um mit der kombinierten Schutzstufe auf die Schweißung zu sehen.

Best of Industry-Award: Stimmen Sie ab in der Betriebstechnik Wählen Sie Ihren Favoriten in der Kategorie Betriebstechnik!

Das Fachmagazin MM Maschinenmarkt zeichnet 2018 zum dritten Mal die Besten der Besten aus. Qualifiziert für unseren hochrangigen Branchen-Award „Best of Industry“ sind nur Lösungen, die bereits einen Industriepreis gewonnen oder herausragende Markt-Resonanz erfahren haben. Sie als Leser entscheiden mit, welche die besten Industrie-Produkte des Jahres 2017 sind. Stimmen Sie für Ihre Favoriten ab und gewinnen Sie tolle Preise!

In der Kategorie Betriebstechnik sind nominiert:

Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe: LED-Beleuchtung zur Miete

Proglove (Workaround GmbH): ProGlove MARK

Röhm GmbH: Lubritool

Wählen Sie Ihren Favoriten in der Kategorie Betriebstechnik!

Whitepaper: Ein Plasmasystem für alle Schneid- und Markierarbeiten

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45217012 / Trennen & Verbinden)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 - Jetzt setzen wir die Zukunft um

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Trend vorbei oder aktueller und relevanter denn je? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

Marketingtrends

B2B Marketing 2018 - Visionen, Strategien, Trends

Künstliche Intelligenz, Marketing Automation und messbares Marketing - diese Themen sollten B2B Marketer 2018 auf der Agenda stehen haben. Was es mit diesen Trends auf sich hat? Das lesen Sie hier! lesen

Dossier

Wie Digitalisierung die Produktentwicklung verändert

Die Vernetzung und Digitalisierung beschränkt sich nicht nur auf die Industrie, sondern auch auf unser Leben. Das Dossier beleuchtet einige Aspekte davon. lesen