Suchen

Polysoude Schweißzangen-Serie um kleines Modell erweitert

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Polysoude zeigt auf der Schweißen & Schneiden seine Neuentwicklungen in den Bereichen des Orbitalschweißens, der Automatisierungslösungen und des Auftragschweißens.

Firmen zum Thema

Polysoude stellt unter anderem die geschlossene Schweißzangen MW 34 mit seinen Titan-Spannschalen vor.
Polysoude stellt unter anderem die geschlossene Schweißzangen MW 34 mit seinen Titan-Spannschalen vor.
(Bild: Polysoude)

Auf der Schweißen & Schneiden in Düsseldorf zeigt Polysoude, dass die Baureihe der geschlossenen Schweißzangen Typ MW mit einem kleineren Modell erweitert wird, das Rohre zwischen 6 und 34 mm schweißen kann. Wie auch bei den anderen Schweißzangen dieses Konzepts, wird hier nach Unternehmensangaben mit den Bedienschaltern direkt am Griff der Schweißzange ein ergonomisches Arbeite möglich. Die Spannschalen (TCI) von Polysoude sind aus Titan. Dieses Material ermöglicht Polysoude, seine Spannschalen auf Lebzeiten zu garantieren. Außerdem ermögliche das Titan eine immer gleiche Endqualität der Schweißung, wohingegen bei Aluminium-Schweißzangen meist nach einem gewissen Zeitraum Verschleiß eintrete.

Neuer Rohr-Rohrbodenschweißkopf

Zum ersten Mal stellt Polysoude außerdem den Schweißkopf TS 8/75-2 vor. Sein kompaktes und ergonomisches Konzept mit der Integrierung der Schweiß- und Spannbedienung auf dem Schweißkopf erlaube dem Bediener, ohne Mühe zwei Schweißköpfe zeitgleich zu benutzen, egal auf welchem Platz sich das zu schweißende Rohr befinde. Er ist voll automatisiert mit seiner integrierten AVC-Funktion (Lichtbogenhöhenregulierung). Mit der neuen Zentrier- und Spannvorrichtung können Rohre serienmäßig auch dann geschweißt werden, wenn sie nur wenig überstehend angeordnet sind, wie es heißt.

Automatisiertes Schweißen: Sonderlösungen per Katalog

Polysoude stellt außerdem einen Katalog vor, der Standardanlagen selbst für komplexe Lösungen anbietet. Fast alle Anwendungen im Bereich des automatisierten Schweißens oder des Auftragschweißens sind hier zusammengefasst. Natürlich entsprechen die Starndardlösungen nicht allen Bedürfnissen, jedoch braucht die Entwicklungsabteilung in dem Fall nur noch für den Teil der Personalisierung einspringen, wie das Unternehmen mitteilt. Somit entspreche die Lösung zu 100 % dem Bedarf des Kunden, der seine Sondermaschine mit einer weit geringeren Lieferzeit erhalten kann, kalibriert und konform mit dem Lastenheft.

Polysoude auf der Schweißen & Schneiden 2017: Halle 10, Stand 10C03

(ID:44806137)