Suchen

SCA Schucker

Steuerung für Klebeanlagen hat mehr Funktionen und ist leichter zu bedienen

| Redakteur: Christine Fries

Die SYS6000-Steuerung für Klebeanlagen von SCA verfügt mit dem Softwareupdate V3.0 über mehr Funktionen und eine vereinfachte Bedienung.

Firmen zum Thema

Die SYS6000 von SCA Schucker eignet sich für robotergestützte Verfahren.
Die SYS6000 von SCA Schucker eignet sich für robotergestützte Verfahren.
( Bild: SCA )

So können zum Beispiel Funktionsprofile konfiguriert werden, sodass jeder Bediener nur die für ihn wichtigen Funktionen sieht. Die Verwendung der Funktionsprofile senkt laut Hersteller die Komplexität der Bedienung um über 90 %. Somit sind weniger Fehlbedienungen zu erwarten. Die sogenannten Parameterprofile werden auf die jeweilige Anwendung hin programmiert und enthalten die spezifischen Defaultwerte wie Dosierergröße, Materialfluss, Temperatursetting oder Regelparameter. Plant ein Kunde zehn Anwendungsfälle im Werk, von denen jeweils fünf identisch sind, werden in Abstimmung mit dem Kunden nur zwei Parameterprofile vorbereitet, die dann an jeder Station weltweit eingespielt werden können.

Mit dem intelligenten Fehlerhandling kann für jeden Anwender spezifisch definiert werden, wie das System bei welchem Fehler reagiert. Es kann Warnungen ausgeben, diese eventuell selbst quittieren, erst nach einer bestimmten Anzahl identischer Warnungen einen Fehler ausgeben oder die Linie stoppen. Um die Fehlerdiagnose zu erleichtern, verfügt die SYS6000 zudem über eine Folgefehlerunterdrückung.

Ein weiterer Vorteil sei der neuen Softwareversion sei die automatische Luftblasenerkennung. Wenn der Kolben vorfährt, nimmt ein Sensor die Komprimierbarkeit des Materials auf, woraus errechnet wird, ob sich Luft vor dem Kolben befindet. So wird jede Blase erkannt, noch bevor diese auf das Bauteil gelangen kann. Das System leitet aktiv eien Spülvorgang ein. Ergänzt wird diese Qualitätssicherungsfunktion durch die Einbindung eines Lasersensors, der die aufgetragene Kleberaupe überprüft.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42383830)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
SCA zeigt neuartige Dosierzellen für das Kleben oder Dichten, die leicht in bestehende Produktionslinien integrierbar sind, wie es heißt.
Dosiertechnik

Erfolgreich schneller kleben

Die Automobilindustrie habe bei Atlas Copco 2015 deutlich mehr Montagesysteme sowie Klebe- und Dosiertechnik nachgefragt als im Jahr zuvor. Im Bild eine Anwendung aus dem Hause SCA. Das Brettener Unternehmen gehört seit 2011 dazu.
Atlas-Copco zieht Bilanz

Atlas Copco geht mit deutlichem Plus ins neue Jahr

In Bretten wurden Anfang März die neu- und umgebauten Räulmlichkeiten der zum 1. März 2018 neugegründete Atlas Copco IAS GmbH eingeweiht.
Atlac Copco

SCA Schucker wird Atlas Copco IAS und weiht Neubau in Bretten ein

Bild: SCA; Finus / Vogel; Bild: Atlas Copco; Bild: Kroh; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart