Suchen

Rohrbearbeitung

Übergabe der ersten Tubomat-Serienmaschine der 3. Generation

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Mitte November fand im Werk Pipe Bending Systems der Tracto-Technik die feierliche Übergabe einer Tubomat-Rohrbearbeitungsmaschine an die Firma Kohler GmbH aus Neckarsulm statt. Es handelt sich dabei um die erste Serienmaschine der neuen Generation, die komplett überarbeitet wurde, und Anfang des Monats auf der Blechexpo in Stuttgart der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Firmen zum Thema

Übergabe der ersten Tubomat-Serienmaschine der neuen Generation an die Firma Kohler aus Neckarsulm. Von links nach rechts: Dr.-Ing. Christian Gerlach (Geschäftsbereichsleiter Pipe Bending Systems bei Tracto-Technik), Martina Häcker (Verkauf Kohler GmbH), Dieter Baudach (Verkaufsleiter Kohler GmbH), Roland Reinl (Gebietsverkaufsleiter Mitte, Tracto-Technik.)
Übergabe der ersten Tubomat-Serienmaschine der neuen Generation an die Firma Kohler aus Neckarsulm. Von links nach rechts: Dr.-Ing. Christian Gerlach (Geschäftsbereichsleiter Pipe Bending Systems bei Tracto-Technik), Martina Häcker (Verkauf Kohler GmbH), Dieter Baudach (Verkaufsleiter Kohler GmbH), Roland Reinl (Gebietsverkaufsleiter Mitte, Tracto-Technik.)
(Bild: Tracto-Technik)

Der Tubomat ist eine universelle Rohrbearbeitungsmaschine für (Hydraulik-)Rohre, die folgende Funktonen in einer kompakten, mobilen (fahrbaren) Maschine auf engstem Raum integriert: Sägen, Entgraten, Biegen, Schneidringmontage und Bördeln.

Vor 45 Jahren vom Firmengründer der Tracto-Technik, Paul Schmidt, entwickelt und zum Patent angemeldet, ist die Maschine bis heute weltweit über 2000 mal verkauft worden. Die dritte Tubomat-Generation stellt nun nach Unternehmensangaben einen deutlichen Innovationssprung gegenüber den Vorgängermodellen dar.

Zu den wichtigsten Neuerungen und Vorteilen der Maschine zählen das moderne Steuerungskonzept mit Touch-Panel-Bedienung für Programmbetrieb und Datenübernahme, der vollständig modulare Aufbau sowie deutliche Verbesserungen und Optimierungen in allen Bearbeitungsfunktionen sowie hinsichtlich Energieeffizienz und Ergonomie.

Hydraulikrohre bearbeiten

Eingesetzt wird die Maschine überall dort, wo Hydraulikrohre bearbeitet und montiert werden, zum Beispiel bei der Verrohrung von Hydraulikaggregaten und Anlagen, im Maschinenbau, in der Stationär- und Mobilhydraulik und vielen weiteren Branchen.

Die Firma Kohler GmbH mit Hauptsitz in Neckarsulm und fünf Niederlassungen in Baden-Württemberg ist ein in der Hydraulikbranche bestens bekanntes Handelsunternehmen für Verschraubungen, Rohre, Schläuche und Hydraulikzubehör aller Art sowie Dienstleistungen rund um die Hydraulik. Als langjähriger Kunde und Partner der Tracto-Technik hat das Unternehmen bereits den Prototyp der neuen Tubomat-Generation ausgiebig getestet und es sich nicht nehmen lassen, auch die erste Serienmaschine für die Hydraulikrohrbearbeitung zu ordern und persönlich in Empfang zu nehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43731514)