Suchen

Grinding Symposium

United Grinding zeigt fünf Weltneuheiten

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Auf dem 3. Grinding Symposium im schweizerischen Thun präsentierte die United Grinding Group fünf neue Maschine. Für die Schleifspezialisten war 2013 mit mehr als 500 Mio. Euro Umsatz das zweiterfolgreichste in der Geschichte der Unternehmensgruppe.

Firmen zum Thema

„Wir haben im vergangenen Jahr unsere Marktanteile ausgebaut”, erklärte Stephan Nell, CEO der United Grinding Group AG.
„Wir haben im vergangenen Jahr unsere Marktanteile ausgebaut”, erklärte Stephan Nell, CEO der United Grinding Group AG.
( Bild: Kroh )

„Wir wollen unsere Kunden erfolgreich machen.” Für Stephan Nell, CEO der United Grinding Group AG, ist dies die Motivation für das Grinding Symposium, das größte Event der internationalen Schleifmaschinenbranche. Zum dritten Mal fand die dreitägige Veranstaltung jetzt auf dem Messegelände der Thun Expo statt.

Praktische Vorführungen an 14 Stationen

Den Gästen aus über 40 Ländern wurde ein umfangreiches Programm rund um die Hart- und Feinbearbeitung mit Vorträgen von 20 Schleif- und Fertigungsexperten geboten. Insgesamt 28 Maschinen waren ausgestellt und an 14 Stationen gab es praktische Vorführungen und Präsentationen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Zudem präsentierte die Unternehmensgruppe fünf Weltneuheiten. Das Mehrachsschleifzentrum Prokos XT von Blohm eignet sich für die Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke mit Schleifen, Bohren und Fräsen. „Die Umrüstzeiten sind um mindestens 50 % kürzer als bei jeder anderen Maschine dieser Art”, betonte Nell. Die Antriebe und Linearmotortechnik erlauben Beschleunigungswerte bis 2 g und Achsgeschwindigkeiten bis 120 m/min, wodurch die Maschine für das Schnellhubschleifen prädestiniert sei.

Innenrundschleifmaschine von Studer für lange Werkstücke

Die Flach- und Profilschleifmaschine JE600 von Jung bietet durch ihre Flexibilität Einsatzmöglichkeiten von der Einzelteilfertigung bis zur Kleinserienproduktion. Sie ist für einen Schleifbereich von 300 mm × 600 mm ausgelegt. Mit der Universal-Innenrundschleifmaschine S141 will Studer in das neue Marktsegment der langen Werkstücke vorstoßen. Es können Werkstücke bis 1300 mm bearbeitet werden. Dabei beträgt die maximale Schleiflänge innen 250 mm und außen 150 mm.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42714110)

Bild: Studer; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Kroh; Secutex; picsfive - Fotolia; Hans-Rudolf Schulz; Safan-Darley; Ehrt; WWW.NEUSCHAEFER-RUBE.DE; EWM; Tox; Koch; Stöber; Trafö; GFAC; Mink; 3M; Strack Norma; Ubeco; Messe Düsseldorf / ctillmann; Schneider Messtechnik; Keyence; hotset; Steeltec; (www.makis-photography.com) GDA e.V; Condair Systems; DBL; Stopa; Kuka; Value Balancing Allieande; gemeinfrei (Geralt, Pixabay.com); Uni Siegen; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM