Klimaschutz Vanderlande unterzeichnet Klimaschutzversprechen

Redakteur: Peter Königsreuther

Amazon und Global Optimism haben den sogenannten „Climate Pledge“ ins Leben gerufen. Bis 2040 will nun auch Vanderlande einen netto-null-CO2-Fußabdruck hinterlassen. Jetzt wurde unterzeichnet...

Firmen zum Thema

Vanderlande engagiert sich für das Klimschutzversprechen von Amazon und Global Optimism. Vanderlandes CEO Remo Brunschwiler ist hier bei der Unterzeichnung des Vertrages zu sehen.
Vanderlande engagiert sich für das Klimschutzversprechen von Amazon und Global Optimism. Vanderlandes CEO Remo Brunschwiler ist hier bei der Unterzeichnung des Vertrages zu sehen.
(Bild: Vanderlande)

Mit anderen Worten: bereits 10 Jahre vor Ablauf der Frist gemäß des Pariser Abkommens will man das gesteckte Ziel erreichen! Vanderlande hat auf dem Weg dorthin bereits seit 2010 große Erfolge errungen, heißt es. Nun wird man die Treibhausgasemissionen regelmäßig melden, Strategien zur Entkarbonisierung starten und den Rest der Emissionen kompensieren.

Ein Beispiel dafür heißt „FLEET“. Dahinter verbirgt sich eine klimaschonende Alternative für die Gepäckfertigung an Flughäfen, die auf autonomer Fahrzeugtechnologie basiert, wie Vanderlande erklärt. Im Rahmen dieser verantwortet das Unternehmen die betriebliche und nachhaltige Leistung der Fahrzeuge sowie alles, was den Materialkreislauf schließt. „Durch unser Engagement für Nachhaltigkeit wollen wir nicht nur den CO2-Fußabdruck unseres Betriebs, sondern auch unserer Kunden und Lieferanten sowie der Gesellschaft als Ganzes reduzieren“, betont Remo Brunschwiler, CEO von Vanderlande.

Klimaschutz ist nichts Neues für Vanderlande

Bereits 2018 trat Vanderlande der Capital Equipment Coalition der Platform for Accelerating the Circular Economy (PACE) bei, wie es weiter heißt. Im Rahmen dessen wurde ein Maßnahmenplan mit konkreten Schritten für die Investitionsgüterindustrie aktiv definiert, die Kreislaufpraktiken umsetzen und erweitern helfen.

Und im Rahmen des Global Forest-Programms arbeitet das Unternehmen mit lokalen Forstunternehmen zusammen. Dabei werden Bäume gepflanzt, um die Kohlenstoffemissionen auszugleichen. Auch erfüllten viele der internationalen Niederlassungen des Unternehmens die höchsten Nachhaltigkeitsstandards. So werden etwa die Gebäude am Hauptsitz des Unternehmens in den Niederlanden ab Mitte 2021 mit 2600 Solarpanels (jährlich 871.760 kWh möglich) ausgestattet sein.

(ID:47152244)