Suchen

Deburring Expo 2015

Viele Verfahren ermöglichen erfolgreiches Entgraten

| Autor: Stéphane Itasse

Beim Entgraten hat der Anwender oft die Qual der Wahl: Allein in der Literatur sind über 120 Entgratverfahren bekannt. Was es für Möglichkeiten gibt, prozesssicher und zugleich wirtschaftlich zu entgraten, ist zumindest teilweise auf der Deburring Expo vom 13. bis 15. Oktober 2015 in Karlsruhe zu sehen. Wir stellen einige interessante Entgratanwendungen vor.

Firmen zum Thema

Technische Bürsten zum Entgraten zeigt beispielsweise Kullen-Koti auf der Deburring Expo 2015.
Technische Bürsten zum Entgraten zeigt beispielsweise Kullen-Koti auf der Deburring Expo 2015.
( Bild: Kullen-Koti )

1. mechanisches Entgraten

Am weitesten verbreitet sind mechanische Entgratverfahren, beispielsweise mit Bürsten. Die Reutlinger Kullen-Koti GmbH präsentiert deshalb auf der Messe mehre Sorten von den technischen Bürsten wie Tellerbürsten, Pinselbürsten, Topfbürsten, Kegelscheibenbürsten, Innenbürsten, Bürstenplatten oder Einzelscheibenbürsten. Das Unternehmen fertigt dann nach eigenen Angaben nach individuellen Anforderungen den richtigen Typ. Kullen-Koti habe inzwischen mehr als 150.000 Bürstentypen im Programm, und jeden Tag kämen neue hinzu.

Kullen-Koti auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 405

Rösler hat ein kompaktes, vollautomatisches Gleitschliffsystem auf Basis der Fliehkraftanlage FKS 04.1 E-SA konzipiert.
Rösler hat ein kompaktes, vollautomatisches Gleitschliffsystem auf Basis der Fliehkraftanlage FKS 04.1 E-SA konzipiert.

Auch das Gleitschleifen darf auf einer Entgratmesse nicht fehlen. Um die Vermischung unterschiedlicher Teile auszuschließen, konzipierte Rösler für einen Automobilzulieferer ein kompaktes, vollautomatisches Gleitschliffsystem auf Basis der Fliehkraftanlage FKS 04.1 E-SA. Die Anforderungen für das Entgraten von kleinen Platten (Durchmesser 18 mm) und Bolzen (Durchmesser 4 mm, Länge 15 mm) aus Stahl waren hoch. Die Wahl fiel auf die Kompakt-Fliehkraftanlage FKS 04.1 E-SA, die für den Einsatz beim Kunden modifiziert wurde.

Vollautomatisierte Prozesse, kurze Taktzeiten, Prozesssicherheit und eine gezielte Bearbeitung – diese Vorteilen bietet laut Rösler das neue Gleitschleifsystem Surf-Finishing beim Entgraten, Schleifen, Glätten und Polieren komplexer Werkstücke. Es ermögliche die vollautomatisierte Trocken- und Nassbearbeitung beschädigungsempfindlicher Werkstücke. Bei dieser neuen Gleitschlifftechnik tauche ein oder konzeptbedingt mehrere 6-Achs-Knickarmroboter die Werkstücke in den rotierenden und mit Schleifmedium gefüllten Arbeitsbehälter ein und finishe diese.

Rösler Oberflächentechnik auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 220/321

Bildergalerie

Bildergalerie mit 45 Bildern

Der Trogvibrator TV60 von Avatec ist ein wirtschaftliches und kompaktes System für das Entgraten, Kantenverrunden, Schleifen, Glätten und Polieren von kleinen bis mittleren Chargen oder größeren Einzelstücken.
Der Trogvibrator TV60 von Avatec ist ein wirtschaftliches und kompaktes System für das Entgraten, Kantenverrunden, Schleifen, Glätten und Polieren von kleinen bis mittleren Chargen oder größeren Einzelstücken.
( Bild: Avatec )

Ebenfalls für das Gleitschleifen stellt die Avatec GmbH mit dem Trogvibrator TV60 ein wirtschaftliches und kompaktes System für das Entgraten, Kantenverrunden, Schleifen, Glätten und Polieren von kleinen bis mittleren Chargen oder größeren Einzelstücken, beispielsweise Bauteile aus dem Werkzeug- und Formenbau oder der Instandhaltungen, vor. Der Trogvibrator stehe in verschiedenen Ausstattungen – von einfacher Bedientechnik und nur mit Untergestell bis hin zur Modulbauweise inklusive automatisierter Separierung – zur Verfügung. Für unterschiedliche, einzelne Werkstücke lasse sich der Trog in mehrere Kammern unterteilen, um damit schlagempfindliche Teile in abgetrennten Bereichen gleichzeitig zu bearbeiten. Die Zeitsteuerung mit Frequenzregelung der Unwucht und Compound-Dosierung erlaube eine Anpassung des Prozesses an die jeweiligen Werkstücke.

Avatec auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 312

Für das Strömungsschleifen, Strömungsentgraten und Strömungspolieren hat die Perfect Finish GmbH die Maschine PFM vario entwickelt.
Für das Strömungsschleifen, Strömungsentgraten und Strömungspolieren hat die Perfect Finish GmbH die Maschine PFM vario entwickelt.
( Bild: Perfect Finish )

Für die verwandten Prozesse des Strömungsschleifens, Strömungsentgratens und Strömungspolierens hat die Perfect Finish GmbH die Maschine PFM vario entwickelt. Mit diesen Verfahren ließen sich an geometrisch komplexen Bauteilen Bearbeitungsergebnisse erzielen, die mit konventionellen Endbearbeitungsverfahren wie Läppen oder Honen unerreichbar seien. Die Technik wird laut Hersteller gerne bei Konturen eingesetzt, die strömungsgünstig sein sollen oder hohen Oberflächenrauigkeiten entsprechen müssen (Ra<0,02). Es könnten damit manuelle Polier- und Entgratvorgänge ersetzt werden. Dafür werde eine pastenförmige Masse (Medium), in der abrasives Schleifkorn eingebettet sei, mittels hydraulischem Druck durch den Innenbereich eines Bauteils geführt. Diese Bewegung setze sich solange fort bis die Wirkstellen, je nach Qualitätsanspruch, innen und außen entgratet oder poliert seien. Die Bauteile würden mittels Vorrichtung fixiert.

Perfect Finish auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 501

3D-Planetanlage für ansprechende Oberflächen mit möglichst geringer Verrundung.
3D-Planetanlage für ansprechende Oberflächen mit möglichst geringer Verrundung.
( Bild: Forplan )

Für die neue 3D-Gleitschleifanlage entwickelte die Forplan AG nach eigenen Angaben die herkömmliche Planetanlage so weiter, dass mehrere Arbeitsschritte programmiert in einem Prozess erfolgen können. Mit der hydraulischen Schwenkbewegung horizontal-vertikal könne die Anlage auf die Problematik der Teile abgestimmt werden. Zusätzlich ließen sich größere Teilemengen mit teils kürzeren Prozesszeiten bearbeiten. Durch die Bewegungsoption könnten der Materialabtrag sowie die Verrundung beeinflusst werden. Dank der sechseckigen Behälter in Verbindung mit der Winkelbearbeitung sowie der Drehrichtungsumkehr erfolge eine vielseitige Teileumschichtung. Dadurch könnten selbst geometrisch komplexe Teile optimal und mit reproduzierbarem Ergebnis entgratet und poliert werden. Dazu trügen die diversen Schleif- und Poliermedien des Unternehmens bei.

Forplan auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 504

Wie sich Dekoschliffe in den Reinigungs- und Entratprozess integrieren lassen, ist auf der Deburring Expo am Stand von Otto Dilg zu sehen.
Wie sich Dekoschliffe in den Reinigungs- und Entratprozess integrieren lassen, ist auf der Deburring Expo am Stand von Otto Dilg zu sehen.
( Bild: Otto Dilg )

Die Otto Dilg GmbH Feinmechanik stellt auf der Deburring Expo Anlagen vor, bei denen die Frequenz der oszillierenden Bürsten stufenlos zu regeln ist. Von dieser Funktionserweiterung profitierten Unternehmen aus den verschiedensten Branchen, die Gehäuse, Bauteile und Materialien mit einem Dekorschliff versehen möchten. Zum Einsatz komme das Verfahren beispielsweise in der Automobilindustrie zur Gestaltung von Einstiegsleisten und Armaturenbrettern sowie in der Edelmetallbranche beim Design exklusiver Scheckkarten aus Gold oder Platin. Dabei erzeugt die variabel einstellbare Oszillationsfrequenz von 0 bis 250 Bewegungen pro Minute verschiedene Oberflächenbilder, wie das Unternehmen berichtet. Während niedrige Frequenzen einen Wellenschliff bewirkten,würden höhere Frequenzen eine eher gleichmäßig verwischte Struktur hervorbringen. Erhältlich sei die neue Funktion optional bei allen von Dilg angebotenen Modellvarianten.

Otto Dilg auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 201

Werkzeuge fürs Hochgeschwindigkeitsentgraten stellt die Dr. Beier-Entgrattechnik vor.
Werkzeuge fürs Hochgeschwindigkeitsentgraten stellt die Dr. Beier-Entgrattechnik vor.
( Bild: Dr. Beier Entgrattechnik )

Werkzeuge fürs Hochgeschwindigkeitsentgraten stellt die Dr. Beier-Entgrattechnik vor. Unter Wirtschaftlichkeitsaspekten ideal sei, wenn das Entgraten im Bearbeitungszentrum beziehungsweise der CNC-Maschine vollautomatisiert in hoher Geschwindigkeit erfolgen könne. Für solche Anwendungen entwickelte das Unternehmen nach eigenen Angaben spezielle HSD- (High Speed Deburring)Werkzeuge. Dabei werde die für das Schneiden erforderliche Kraft durch ein Druckmedium, beispielsweise die vorhandenen Kühlmittel-, Öl-, Druckluft oder MMS-Zuführungen, aufgebaut. Sie böten dadurch den Vorteil, dass die Kraft an der Schneide über einen weiten Bereich der Schneidenauslenkung konstant bleibe. Die höchste Kraft entfalteten die HSD-Werkzeuge bei weit ausgefahrenen Schneiden, beispielsweise bei Bohrungskanten am Ein- oder Austritt der zu entgratenden Kante. Also dort, wo die Kraft gebraucht werde, um zu entgraten und gegebenenfalls eine Fase zu erzeugen. Vorwärts- und Rückwärtsentgraten sowie Entgraten von Querbohrungen seien ohne konstruktive Anpassungen möglich. Durch die Hauptbohrung könnten mit einem HSD-Werkzeug alle Querbohrungen sowie der Ein- und Austritt der Hauptbohrung zeitsparend in einem Arbeitsgang entgratet werden.

Dr. Beier-Entgrattechnik auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 106

Cofa-Entgratwerkzeuge entgraten beidseitig in einem Arbeitsgang auch unebene Bohrungen ab einem Durchmesser von 2 mm.
Cofa-Entgratwerkzeuge entgraten beidseitig in einem Arbeitsgang auch unebene Bohrungen ab einem Durchmesser von 2 mm.
( Bild: Heule Werkzeug )

Die Heule Werkzeug AG präsentiert eine neue Generation des Cofa-Entgratwerkzeugs. Das einfache Funktionsprinzip zum Entgraten auch von unebenen Bohrungskanten wurde laut Hersteller beibehalten. In einem Arbeitsgang, ohne Drehen des Werkstückes oder Ändern der Spindeldrehrichtung, entgrate es zuverlässig auch schwer zerspanbare Werkstoffe wie Titan oder Inconel. Dazu gekommen seien neue Anwendungsmöglichkeiten wie größere Entgratdurchmesser oder das Entgraten von Gewindebohrungen. Noch größeres Rationalisierungspotenzial hätten die VEX Bohr-Kombi-Werkzeuge, die ebenfalls in einem Arbeitsgang bohrten und beidseitig entgrateten.

Heule Werkzeug auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 602

Bei Zippel entfernt in dervon Sugino generalüberholten JCC-(Jet Clean Center)-Modellreihe ein Hochdruckwasserstrahl die unerwünschten Grate.
Bei Zippel entfernt in dervon Sugino generalüberholten JCC-(Jet Clean Center)-Modellreihe ein Hochdruckwasserstrahl die unerwünschten Grate.
( Bild: Zippel )

Zippel will auf der Deburring Expo die von Sugino generalüberholte JCC (Jet Clean Center) Modellreihe präsentieren. Durch verbesserte Wasserstrahl- und Bearbeitungstechniken sei eine bessere Teilesauberkeit realisiert worden. CNC-positionierte Düsen sorgten mittels einem HD-Wasserstrahl von bis zu 50 MPa für eine gründliche Beseitigung von Spänen und Graten aus Quer- und Gewindebohrungen, Tiefbohrlöchern sowie aus dem Werkstückinneren. Je nach Werkstückgröße und Aufstellort könne das JCC in der SLIM- und der WIDE-Ausführung geliefert werden. Es sei geeignet zur Integration in automatische Transferlinien, durch seinen an ein Bearbeitungszentrum angelehnten Aufbau einfach bedienbar und biete vielfältige Zusatzausstattungen.

Zippel auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 302 / 401

Rundtakt- und Enden-Entgratmaschinen, flexible Entgratzellen oder einspindlige Entgratmaschinen zeigt Sema Maschinenbau.
Rundtakt- und Enden-Entgratmaschinen, flexible Entgratzellen oder einspindlige Entgratmaschinen zeigt Sema Maschinenbau.
( Bild: Sema Maschinenbau )

Für individuell angepasste Entgratprozesse entwickelt und produziert Sema Maschinen zum mechanischen Entgraten wie Rundtakt- und Enden-Entgratmaschinen, flexible Entgratzellen und einspindlige Entgratmaschinen. Jede Maschine werde speziell an Kundenanforderungen und die Produktionsbedingungen angepasst. Das Unternehmen produziere aber nicht nur die Entgratmaschine, sondern sei auch für den jeweiligen Entgratprozess verantwortlich, der vorab in einem praktischen Versuch ermittelt werde. Durch diese Vorgehensweise komme es im Betrieb zu keinen Überraschungen.

Sema Maschinenbau auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 214 / 313

Ein neues Entgratcenter für das automatisierte Entgraten im industriellen Fertigungsprozess zeigt August Mössner.
Ein neues Entgratcenter für das automatisierte Entgraten im industriellen Fertigungsprozess zeigt August Mössner.
( Bild: August Mössner )

Einen anderen Ansatz hat die August Mössner GmbH & Co. KG gewählt. Der Maschinenbauer stellt sein neues Entgratcenter für das automatisierte Entgraten im industriellen Fertigungsprozess vor. Die kompakte und Platz sparende Bauweise ermögliche die Aufstellung auch auf engem Raum. Der Bearbeitungsvorgang könne unmittelbar nach Platzierung und Bestückung der Maschine durch die programmierte Robotersteuerung starten. Durch die hohe Flexibilität und die kompakten Maße könnten in kurzer Zeit neue Bearbeitungsabläufe entwickelt und umgesetzt werden. Die Bedienung des Centers sei einfach und funktional. Werkstücke bis 50 kg würden schnell und präzise bearbeitet. Auch die Integration in eine automatisierte Fertigungslinie sei schnell umsetzbar. Es bestehe die Möglichkeit der manuellen und der automatisierten Beladung. Das Entgraten und Versäubern von Gusswerkstücken aus Leichtmetall und die Entfernung von Sekundärgraten seien typische Bearbeitungsaufgaben für das Entgratcenter.

August Mössner auf der Deburring Expo 2015: Halle 1, Stand 412/513

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43597307)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Arku; Emag ECM; Fladder; Bild: Itasse; Bild: heule.com; ; Avatec; Kullen-Koti; Zippel; Heinz Berger Maschinenfabrik; QSO Interferometer System; Arku Maschinenbau; Mewo; STA; Lissmac/Franz Knittel; Assfalg; MAW; Forplan; Otto Dilg; Dr. Beier Entgrattechnik; Sema Maschinenbau; Burghardt+Schmidt; Elpochem; August Mössner; Perfect Finish; WKD Walter Krupp Dieseltechnik/Klaus P. Krupp; ATL; Rösler Oberflächentechnik; Heule Werkzeug; Transfluid; photothek.net Fotoagentur; Uni Kassel; www.nataliyahora.com; Strack; http://www.jamesbastable.co.uk; Lamiera; Jan Engel - Fotolia; Vollrath; KVT; Dalex; Isabellenhütte; Dumeta GmbH; Herrmann + Hieber; EK Automation; Eurotech; Lichtgut/Leif-Hendrik Piechowski; Ecoclean; Landesmesse Stuttgart; GF Machining Solutions; Emm! Solutions; Softwork; Messe Düsseldorf / ctillmann; Stampack; EVT Eye Vision Technology; Schneider Messtechnik; Pepperl+Fuchs; Mapudo; Harden Machinery; Serapid; SSAB; Elten; Unitechnik; Jung Instruments; Novus; Uwe Nölke; Gefertec; Fraunhofer-IML; Audi; Schall; Metabo