Leuchtturmprojekt Vollautomatisierte Sägeanlage mit Hochregallageranbindung

Ein Gastbeitrag von Inga Movsisyan

Anbieter zum Thema

Günther + Schramm setzt gemeinsam mit der Meba und Remmert ein Leuchtturmprojekt um. In enger Zusammenarbeit haben die drei Partner eine vollautomatisierte Sägeanlage mit Pendelrollenbahnen und Hochregallageranbindung verwirklicht. Das Ergebnis: eine Steigerung der Materialzugriffszeiten und Sägeschnittzeiten für den Stahlhändler.

In enger Zusammenarbeit hat Günther + Schramm gemeinsam mit Meba und Remmert eine vollautomatisierte Sägeanlage mit Hochregallageranbindung verwirklicht. Das Ergebnis: eine Steigerung der Materialzugriffszeiten und Sägeschnittzeiten für den Stahlhändler.
In enger Zusammenarbeit hat Günther + Schramm gemeinsam mit Meba und Remmert eine vollautomatisierte Sägeanlage mit Hochregallageranbindung verwirklicht. Das Ergebnis: eine Steigerung der Materialzugriffszeiten und Sägeschnittzeiten für den Stahlhändler.
(Bild: G+S )

Ausgangslage für das Projekt bei Günther + Schramm waren eine Kreis- und eine Bandsäge, die durch zwei Komplett-Sägeanlagen ersetzt werden sollten. Die beiden neuen Hochleistungsautomaten Mebamat 330 sind technisch identisch, aber spiegelverkehrt zueinander angeordnet. Die Sägen haben im Gegensatz zu der vorherigen Lösung gleiche Bau- und Verschleißteile, wodurch die Ersatzteilbeschaffung und der Wartungsaufwand optimiert wurden. Die Integration von Fördersystemen zum Regallager findet über eine SAP-Schnittstelle statt, über die Aufträge automatisch an die Anlagen generiert werden. Die Materialentnahme der aus dem Hochregal angeforderten Kassetten erfolgt über ein Pick-System. Das Picksystem beinhaltet einen Greifer, der Einzelstäbe aus der unterteilten Kassette heraus nimmt und auf einen Pendelrollengang ablegt. Der Bediener wählt für die Ausführung des Auftrags die linke oder rechte Maschine aus. Damit dieser Vorgang von der zentralen Steuerung aus erfolgt, wurden von der Instandhaltung von Günther + Schramm die beiden parallel nebeneinander positionierten Pendelrollengänge sicherheitstechnisch umgebaut und mit neuen Sensoren versehen. Der Sägehersteller stimmte die Pendelrollengänge auf die Sägezuführung ab. Durch das Versetzen des Materials über zwei Pendelrollenbahnen arbeitet Günther + Schramm nebenzeitenreduziert und somit schneller.

Intelligente Software gibt jederzeit Auskunft

Die Sägeanlage kommuniziert mit SAP und mit dem Hochregallager. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Meba NC-Server, über den Meba den kompletten Zugriff auf alle Regler hat und Günther + Schramm über ein Modem in puncto Diagnose und Bedienung unterstützt. Die Daten von Remmert werden aufbereitet und spezielle Programme mit Parametern erstellt und in die Säge gespeist. Meba ist in der Lage, dem Kunden jederzeit eine Statusmeldung darüber geben, wie weit der Auftrag fortgeschritten ist.

Im Ergebnis wird der vorhandene Lagerplatz bei Günther + Schramm nach dem erfolgreichen Projekt kompakter ausgenutzt. Durch den hohen Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad verzeichnet der Stahlhändler eine Produktivitätssteigerung von bis zu 50 Prozent. „Die Inbetriebnahme ist einwandfrei gelaufen. Insgesamt haben wir eine sehr gute Zusammenarbeit mit Meba und Remmert erlebt. Die Anlage bringt uns einen großen Mehrwert“, resümiert Volker Walz, Projektleiter bei Günther + Schramm.

(ID:48358380)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung