Bystronic 6-kW-Faserlaser ermöglicht noch höhere Schneidgeschwindigkeiten

Redakteur: Christine Fries

Bystronic hat das Portfolio der Faserlaserschneidanlage BySprint Fiber um eine 6-kW-Laserquelle erweitert.

Firmen zum Thema

Jetzt noch schneller: die BySprint Fiber mit 6-kW-Laser.
Jetzt noch schneller: die BySprint Fiber mit 6-kW-Laser.
(Bild: Bystronic)

Sie ist sowohl für die BySprint Fiber 3015 als auch für die 4020er-Ausführung der Maschine verfügbar. Der neue Laser erhöht die Schneidgeschwindigkeit auf der Maschine in dünnen bis mittleren Blechstärken erheblich, beispielsweise um bis zu 70 % gegenüber dem Faserlaser mit 4 kW bei 3 mm dünnem Edelstahl. Noch ausgeprägter wird der Vorsprung gegenüber dem CO2-Laser mit 6 kW. Hier geht der neue Faserlaser dreimal schneller durch 3 mm dünnen Edelstahl. Damit erhöht sich der Teilausstoß je nach Material und Blechdicke um bis zu 300 %, heißt es weiter.

Die BySprint Fiber ist in der 6-kW-Stufe standardmäßig mit der Funktion Cut Control ausgestattet, die den Schneidprozess überwacht. Bei Schnittabriss wird der Laser automatisch gestoppt. Anschließend wird der Schnitt wiederholt. Damit reduzieren Anwender die Gefahr von Fehlschnitten. Neben dem neuen 6-kW-Faserlaser bietet das Unternehmen die BySprint Fiber mit einer 2, 3 und 4 kW starken Laserquelle an. Auf der 3- und 4-kW-Stufe ist die Funktion Cut Control als Zusatzoption erhältlich.

(ID:42686734)