Suchen

Werkstoffe

Aluminium-Verbundsystem vereint Schalldämpfung und CO2-Reduktion

| Autor/ Redakteur: Manfred Stiller / Josef-Martin Kraus

Die Silopal-Mehrschichtsysteme von Diedrichs hat im Automobilbau zahlreiche Anwendungen. Mal dienen sie als thermische Isolierung, mal zusätzlich als Schallabsorption. Nun übernehmen die vielseitigen Aluminiumfolien auch eine zentrale Rolle bei der Herstellung strömungsoptimierter Unterboden-Verkleidungen für Automobile.

Firmen zum Thema

Entscheidende Prägung: Silopal besteht aus einer Aluminiumfolie, die glatt, genoppt oder kalottiert ausgeführt wird.
Entscheidende Prägung: Silopal besteht aus einer Aluminiumfolie, die glatt, genoppt oder kalottiert ausgeführt wird.
( Archiv: Vogel Business Media )

Einen „offenen, innovationsorientierten Ansatz“ zur CO2-Reduktion fordert VDA-Präsident Matthias Wissmann von der EU-Kommission in einem aktuellen Rundschreiben. Denn es gebe „weitaus mehr technische Möglichkeiten“ als sie der bisherige Regulierungsentwurf erfasse, so Wissmann.

Zu den richtungsweisenden Innovationen auf diesem Gebiet zählen beispielsweise die Composite-Folien der Produktlinie Silopal von Diedrichs. Sie ermöglichen die kostengünstige Herstellung strömungsoptimierter Unterboden-Verkleidungen aus thermoplastischen Kunststoffen, mit denen sich der cw-Wert von Pkw drastisch reduzieren lässt. Das Entscheidende daran: Dank der hitzeisolierenden Silopal-Beschichtung können besonders groß dimensionierte Verkleidungselemente realisiert werden, die den Unterboden des Fahrzeugs nahezu komplett verschalen.

Bei Silopal handelt es sich grundsätzlich um mehrschichtige Aluminium-Polymer-Siegelfolien. Speziell entwickelt zur Wärmeabschirmung thermoplastischer Unterboden-Verkleidungen wurde das halbseitige Dünnschicht-Silopal. Es besteht lediglich aus einer 0,03 bis 0,5 mm dicken Aluminiumfolie mit einer einseitig aufgetragenen Siegelschicht von 0,007 mm und lässt sich absolut formschlüssig auf die Innenseite der Unterboden-Abdeckung „aufbügeln“.

Die Oberfläche der Aluminiumfolie kann glatt, genoppt oder kalottiert ausgeführt werden und isoliert den Kunststoff thermisch. Außerdem erhält die Folie zum Zweck der Schalldämpfung eine spezielle Mikroperforation.

2

Strömungsoptimierung senkt CO2-Emission

Wie schon von den Motorraum-Blenden bekannt, so schützt Silopal die Unterboden-Abdeckung überall dort vor Überhitzung, wo die Temperaturbeständigkeit der thermoplastischen Kunststoffe an ihre Grenzen stößt. Die Aluminium-Siegelfolien von Diedrichs ermöglichen es den Kunststoff-Verarbeitern also, großflächig geschlossene und dauerhaft formbeständige Unterboden-Verkleidungen zu realisieren, die die Aerodynamik der Fahrzeuge extrem verbessert und ihren Verbrauch deutlich senkt. So leistet Silopal mittelbar einen wertvollen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen beim Pkw.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 262756)

Archiv: Vogel Business Media; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Trumpf; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart