Boeck / KWM Weisshaar

Beim Entgraten 50 % Bearbeitungszeit gespart

| Autor / Redakteur: Jaqueline Sprenger / Frauke Finus

Durch die Anordnung der Lamellen in Schleif- beziehungsweise Entgratrichtung erreicht KWM eine stärkere Kantenverrundung als mit den vorher eingesetzten Werkzeugen.
Durch die Anordnung der Lamellen in Schleif- beziehungsweise Entgratrichtung erreicht KWM eine stärkere Kantenverrundung als mit den vorher eingesetzten Werkzeugen. (Bild: Boeck)

Elemente für den Innenausbau und Klimageräte für die Bahntechnik, Deckenelemente für OP-Säle, Bogenleitbleche und Ablageluftsysteme für Druckmaschinen – wie aus einfachen Blechen hochkomplexe Bauteile entstehen, ist das Fachgebiet der KWM Karl Weisshaar Ing. GmbH. Um die Bleche präzise und wirtschaftlich zu bearbeiten, setzt das Unternehmen aus Mosbach auf einen modernen, automatisierten Maschinenpark. Hochwertige Werkzeuge zum Entgraten und Kantenverrunden erhält sie dabei von der Boeck GmbH aus Leipheim.

Vom Engineering über Blechbearbeitung, Füge- und Schweißtechnik bis hin zur Montage und Logistik alles aus einer Hand – die KWM Karl Weisshaar Ing. GmbH ist Experte für Metall- und Blechbearbeitung über die gesamte Prozesskette hinweg. Der Allrounder und Problemlöser in Sachen Blech ist mit einem Team von fast 500 Mitarbeitern anerkannter Partner vieler Branchen wie zum Beispiel der Druckmaschinen-, Automobil-, Lebensmittelindustrie, des Schienenfahrzeug- oder allgemeinen Maschinenbaus sowie der Reinraum- und Medizintechnik. Jährlich verarbeitet das Unternehmen über 5.000 t Blech aus Stahl, Edelstahl und Aluminium zu teils hochkomplexen Bauteilen. Dass neben effizienten Prozessen dabei höchste Qualität oberste Priorität hat, versteht sich von selbst.

Qualitätswerkzeuge für Blechexperten

Entgraten und Kantenverrunden sind bei KWM für die hohen Anforderungen bei der Fertigung der unterschiedlichen Bauteile wichtige Schritte in der Prozesskette. Sie bereiten die lasergeschnittenen Bleche optimal auf die Weiterverarbeitung vor. Dafür setzt das Mosbacher Unternehmen unter anderem eine automatisierte GYRO/300-Entgratmaschine von Fladder ein. Bei dieser Schleiftechnik drehen sich sechs Schleifspindeln paarweise entgegengesetzt und bewegen sich gleichzeitig oszillierend über das Werkstück. „Dank dieser Kombination wird das Werkstück kontinuierlich und gleichmäßig aus wechselnden Positionen bearbeitet, nahezu ohne die Oberfläche zu beschädigen. Das ermöglicht ein sauberes Entgraten und Verrunden an Blechteilen – aber nur mit den richtigen Werkzeugen“, so Hans Schuster, Meister Lasertechnik und CNC-Stanztechnik bei der KWM Karl Weisshaar Ing. GmbH. „Seit einiger Zeit nutzen wir – nicht nur für unsere Fladder-Entgratmaschine – die hochwertigen Entgratwerkzeuge der Boeck GmbH.“

Das innovative Unternehmen aus Leipheim wird von den Ingenieuren Marc und Jochen Böck geführt. Die Brüder und ihr Experten-Team entwickeln und produzieren mit Leib und Seele maßgeschneiderte Werkzeuglösungen für die Blechentgratung – vom Schlackeentfernen und Vorschleifen über Entgraten, Verrunden und Oxidentfernen bis hin zum Oberflächenfinish. „Wir fertigen unsere Werkzeuge auf selbstentwickelten Maschinen mit hohem Automationsgrad. Dank der strukturierten Hochleistungsprozesse können wir so nicht nur höchste Qualität garantieren, sondern dabei auch maßgeschneiderte Lösungen schnell liefern. Fast alle Bestellungen werden noch am selben Tag versendet“, so Dipl.-Ing. (FH) Dipl.-Kfm. (FH) Marc Böck, Geschäftsführer von Boeck.

Stärkere Kantenverrundung bei gleichzeitiger Reduzierung der Prozesszeit

Speziell für den Einsatz auf Fladder-Entgratmaschinen – wie auch für andere Maschinentypen – hat Boeck unterschiedliche Werkzeuge im Portfolio. Auf der Fladder-Maschine verwendet KWM Weisshaar die Entgratwalzen mit einem Durchmesser von 400 mm, einer Breite von 250 mm und einer Aufnahmebohrung von 200 mm und erzielt damit beste Ergebnisse. Hans Schuster: „Die Entgratwalzen besitzen eine sehr gute Performance – und das bei einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir erreichen damit eine wesentlich stärkere Kantenverrundung als mit den vorher eingesetzten Werkzeugen“, so Hans Schuster. Auch Jürgen Braun, Vorarbeiter Schleifen und Entgraten bei der KWM Karl Weisshaar Ing. GmbH, ist begeistert: „Früher mussten wir für eine ausreichende Kantenverrundung die Bleche viermal durch unsere Fladder-Entgratmaschine laufen lassen, heute nur noch zweimal. Das spart 50 % unserer Bearbeitungszeit ein!“

Aber was ist das Besondere an den Entgratwalzen? Die einzelnen abrasiven Schleifgewebelamellen werden kontaktfrei via Laser geschnitten. Dadurch entstehen keine Kornverluste im Schleifgewebe, wie das zum Beispiel beim Stanzen der Fall ist. Boeck-Entgratwalzen besitzen einen sehr hohen Schleifgewebeanteil. Zudem sind die Lamellen in Schleif- beziehungsweise Entgratrichtung angeordnet und können bis zum Kerndurchmesser abgenutzt werden. Die Folge sind lange Standzeiten. Dabei sind die Entgratwalzen – trotz der hohen Schleifgewebedichte – sehr leicht. „Das vereinfacht das Handling beim Werkzeugwechsel“, ergänzt Jürgen Braun. Ein weiteres Qualitätsmerkmal: Die Entgratwalzen sind aus einem Stück ohne Segmentierung gefertigt und dadurch sehr stabil. Für hohe Laufruhe werden sie zudem auf die Wuchtgüte G6,3 gewuchtet.

Verschiedene Varianten für unterschiedliche Anforderungen

Je nach Werkstückspektrum und gewünschtem Ergebnis kann der Anwender bei Boeck zwischen unterschiedlichen Schleifgewebearten wählen. Hans Schuster: „Die Standardausführung ‚Brown Edition‘ ist perfekt für unsere Anforderungen. Der Allrounder eignet sich für alle Blecharten. So können wir die je nach Auftrag wechselnden Werkstücke bearbeiten, ohne die Werkzeuge tauschen zu müssen.“ Daneben bietet Boeck noch weitere Varianten: Kanten an Bauteilen aus Aluminium und Kunststoff werden zum Beispiel am besten mit der „Grey Edition“ verrundet. Wer eine sehr hohe Abtragsleistung bzw. eine starke Kantenverrundung benötigt, sollte zur „Purple Edition“ greifen.

Alle Varianten sind mit verschiedenen, eigens von Boeck entwickelten Schlitzmustern für unterschiedliche Anforderungen erhältlich. Je nach Schlitzung werden eine höhere Anpresskraft und längere Standzeiten erreicht. Die passende Lösung hat Boeck auch für das Kantenverrunden von kleinen Ausschnitten und Bohrungen oder für den Fall, dass die Lamellen zu Beginn nicht ganz so aggressiv wirken sollen.

Partnerschaft für Innovation

Um für den Kunden immer größere Zeit-, Qualitäts- und Kostenvorteile zu erreichen, steht KWM Weisshaar neuen Technologien offen. So hat sich zwischen den beiden Unternehmen eine ganz besondere Partnerschaft entwickelt: „KWM Weisshaar und nicht zuletzt Hans Schuster und Jürgen Braun haben stets Interesse an neuen Produkten. Mit dem sehr großen, modernen Maschinenpark zum Schleifen und Entgraten ist das Unternehmen in der Lage, unsere Schleifmittel auf Herz und Nieren zu testen, ehe sie zum Einsatz kommen. Bei KWM erhalten wir innerhalb kürzester Zeit konstruktives Feedback“, so Marc Böck.

Hans Schuster sieht in Boeck ebenfalls mehr als nur einen einfachen Werkzeuglieferanten. „Das Unternehmen ist vielmehr innovativer Entwicklungspartner, um unsere Prozesse zum Schleifen, Entgraten und Oxidentfernen noch effizienter zu gestalten. Dafür testen wir auch gerne die innovativen Produktideen von Boeck auf ihre Alltagstauglichkeit und haben schon viele positive Erfahrungen damit gemacht.“

Wie Digitalisierung die Produktentwicklung verändert

Dossier

Wie Digitalisierung die Produktentwicklung verändert

Die Vernetzung und Digitalisierung beschränkt sich nicht nur auf die Industrie, sondern auch auf unser Leben. Das Dossier beleuchtet einige Aspekte davon. weiter...

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45294577 / Oberflächentechnik)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Kompendium Leichtbau 2018

Ideen für den Leichtbau sammeln

Leichtbau bedeutet, das Verhältnis zwischen Belastbarkeit und Gewicht einer Konstruktion zu vergrößern um Energie und Material einzusparen oder Kosten zu senken. Wir haben in diesem Kompendium die meist gelesenen Artikel zum Leichtbau zusammengefasst lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Dossier Teilereinigung

Teile effizient reinigen

Erfahren Sie in diesem Dossier mehr über effektive und wirtschaftliche Bauteil- und Oberflächenreinigung in der Blechbearbeitung. lesen

News aus unserer Firmendatenbank

BLM Group Deutschland GmbH

LS5 und LC5: nicht nur Laserschneiden von Blechen

Mit der LS5 unterstreicht die BLM GROUP ihre Praxiserfahrung, ...

Kohler Maschinenbau GmbH

Erfolgreicher Messeauftritt für KOHLER auf der EuroBLECH

Auch in diesem Jahr präsentierte sich die KOHLER Maschinenbau GmbH mit zwei Messeständen auf der EuroBLECH dem Fachpublikum und stellte ihre Innovationen im Bereich der Bandanlagen und Teilerichtmaschinen vor. ...