Blechbearbeitung jetzt in Autodesk Fusion 360 möglich

Redakteur: Stefanie Michel

Mit der Cloud-Software Autodesk Fusion 360 können Anwender nun in einem Werkzeug Blechteile konstruieren und es weiter an die CAM-Funktion für die Bearbeitung geben.

Firmen zum Thema

Das Cloud-basierten 3D-CAD/CAM-Tool Fusion 360 bietet jetzt auch Blechbearbeitung.
Das Cloud-basierten 3D-CAD/CAM-Tool Fusion 360 bietet jetzt auch Blechbearbeitung.
(Bild: Autodesk)

Als Ergebnis des Austauschs mit den Anwendern, beinhaltet jetzt Fusion 360, das 3D-CAD/CAM-Tool für den Produktentwicklungsprozess in der Cloud, auch eine Blech-Bearbeitungsfunktion sowie eine Branch-and-Merge-Funktion. Einer der meist geäußerten Wünsche der Nutzer war ein Material-Feature für Blech, denn bislang konnten Anwender mit dem Tool nicht in einem Workflow Blechteile entwerfen sowie im CAM-Arbeitsbereich den Werkzeugweg zum Schneiden der Abwicklung generieren.

Zudem soll Fusion 360 noch flexibler werden und von Anwendern jetzt auch nahtlos auf beliebigen Plattformen genutzt werden können

Mit der neuen Fusion 360 Branch-and-Merge-Funktion können Nutzer jetzt verschiedene Ideen ihrer Konstruktion entwerfen und sie dann das beste Konzept ohne Konflikte wieder in den Master-Zweig überführen. Dadurch sollen komplizierte Workflows oder doppelte Dateien vermieden und sichergestellt werden, dass das jeweils bestmögliche Design gefunden wird.

Autodesk arbeitet zudem an der Integration des Schaltungsentwurf- und Platinenlayout-Programms Autodesk Eagle in Fusion 360. Dazu werden demnächst ausführlichere Informationen veröffentlicht. Schon jetzt können jedoch Produkt-Teams, die PCB Design benötigen, ein kostenloses oder ein kostenpflichtiges Abo abschließen.

(ID:44711629)