Suchen

Grindtec 2014 Chemnitzer Traditionsfirma meldet sich zurück

Redakteur: Peter Königsreuther

Die Grindtec 2014 legt den Fokus diesmal auf traditonelle Schleifprozesse und -maschinen. So finden etwa Werkzeughersteller dort keine Präsentationsmöglichkeit mehr. Im Rahmen der Neuorientierung passt es gut, dass sich das Unternehmen Serwema, ein Spezialist für Außenrundschleif-Maschinen, wieder mit neuen Ideen der Öffentlichkeit präsentiert.

Firma zum Thema

Dabei werden sowohl Maschinen die sich im Kundeneigentum befinden überholt, aber auch gebrauchte Maschinen angekauft und im überholten Zustand zum Verkauf angeboten.
Dabei werden sowohl Maschinen die sich im Kundeneigentum befinden überholt, aber auch gebrauchte Maschinen angekauft und im überholten Zustand zum Verkauf angeboten.
(Bild: Serwema)

Am traditionsreichen Ort an der Zwickauer Strasse in Chemnitz wird wieder an Schleifmaschinen gearbeitet, heißt es. Hier, wo früher das Chemnitzer Schleifmaschinenwerk beheimatet war, welches später in den Schleifring integriert und anschließend als Standort geschlossen wurde. Jetzt spielen die ehemaligen Produkte aus diesem Werk wieder eine wichtige Rolle im internationalen Wettbewerb. Die Serwema-Gruppe, ein Modernisierungsunternehmen aus dem Zahnradbereich und der neue Besitzer des Areals, modernisiert jetzt auch diese Maschinen. Auf der Suche nach einem weiteren Standbein, lag es nahe, sich dem Thema Außenrundschleif-Maschinen zu widmen, erklärt der Aussteller. Denn fast jeder Serwema-Kunde besitze eine Außenrundschleif-Maschine und im Bereich Konstruktion, Softwareentwicklung, Montage und Service sind viele Mitarbeiter aus dem ehemaligen Schleifmaschinenwerk tätig.

Siemens liefert Basis für Spezialsoftware

Zunächst lag der Fokus auf der reinen Überholung von Außenrundschleif-Maschinen mit konventioneller Steuerungstechnik sowie die Ansprache an den bekannten Kundenkreis. Gleichzeitig wurde intern ein Projekt gestartet, um auf Basis der Siemens Steuerung Sinumerik 840 D SL eine spezielle Software für das Außenrundschleifen zu entwickeln. Im Jahr 2013 erfolgte dann der Aufbau der ersten CNC-Maschine, an der die neu entwickelte Software samt Bedienoberfläche getestet werden konnte. Mit der Auslieferung dieser Maschine an einen Kunden im Frühjahr 2014 finde bald der nächste Entwicklungsschritt seinen Abschluss und die Serwema könne dann von sich behaupten, sowohl konventionelle als auch CNC-Außenrundschleif-Maschinen im Portfolio zu haben.

Bildergalerie

Grindtec 2014 als Ambiente für eine Weltpremiere

Die logische Konsequenz dieser Entwicklung ist nun die erstmalige Teilnahme an der Messe Grindtec ab 19. März 2014 in Augsburg, mit dem Ziel, die neuen Möglichkeiten des Unternehmens jetzt dem Publikum vorzustellen. Der Schwerpunkt des aktuellen Leistungsspektrums liegt dabei auf den konventionellen Baureihen SA 5 und SA 6 aus Chemnitz und den PF-Baureihen des Herstellers Schaudt, der den CNC-Bereich abdeckt. In diesem Kontext werden sowohl Maschinen, die sich im Kundeneigentum befinden überholt als auch gebrauchte Maschinen angekauft und im überholten Zustand wider zum Verkauf angeboten. Einen Überblick über aktuell verfügbare Maschinen findet man auf der Website von Serwema unter www.serwema.de.

Die Serwema GmbH & Co. KG stellt in Halle 3 auf Stand 3341 aus, www.serwema.de MM

(ID:42520350)