Leicht Stanzautomation / Schnöring Das läuft wie am Schnürchen – Bandabwicklung in der Stanzperipherie

Autor M.A. Frauke Finus

Wenn alles perfekt aufeinander abgestimmt ist, können beste Ergebnisse beim Stanzen erzielt werden. Deswegen kommt es nicht nur auf die richtigen Umformautomaten, sondern auch auf die passende Peripherie an. Bandabwickler und Bandschweißanlagen helfen dem Stanzspezialisten Schnöring GmbH, die Unterbrechungszeiten zu reduzieren und die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

Firmen zum Thema

Die neu angeschaffte Bimeric 4500 von Bihler mit einem VH-1300-BA-Abwickler der Leicht Stanzautomation GmbH aus Bretten.
Die neu angeschaffte Bimeric 4500 von Bihler mit einem VH-1300-BA-Abwickler der Leicht Stanzautomation GmbH aus Bretten.
(Bild: Finus)

Toast, Kaffee, Rühreier – was wäre so ein schönes Sonntagsfrühstück eigentlich ohne Strom? Strom, der aus der Steckdose kommt. Damit das mit dem Stecker des Toasters und der Steckdose auch alles einwandfrei funktioniert, sind in praktisch allen Steckdosen Metallkomponenten verbaut. Viele Gebäudeinstallationsspezialisten aus der Elektroindustrie vertrauen bei der Entwicklung und Produktion von Komponenten auf die Kompetenzen der Schnöring GmbH aus dem sauerländischen Schalksmühle. Das von Karl und Ernst Schnöring im Jahr 1926 gegründete Familienunternehmen hat sämtliche Entwicklungsstufen der Schuko-Steckdosentechnik nicht nur hautnah miterlebt, sondern auch aktiv mitgestaltet. Der Auftragsfertiger fungiert für viele Kunden als Entwicklungspartner, der von der ersten Idee an dabei ist. Unterstützung bei Konstruktion und Werkzeugbau ist selbstverständlich.

Kooperation mehrerer Mittelständler bündelt das gemeinsame Know-how

Mit 185 Mitarbeitern werden auf 16.000 m2 Stanz- und Drahtbiegeteile sowie Federn außer für die Gebäudeinstallation auch für Scharnier- und Auszugssysteme, Pump- und Dosiersysteme, weiße Ware und die Medizintechnik produziert. „Wir entwickeln uns immer mehr zum Baugruppenhersteller“, erklärt Jörg Conrad, Prokurist und Leiter Entwicklung/Technik bei Schnöring. „Komplexe Baugruppen sind die Zukunft“, ist sich Conrad sicher. Für die Erdungsbügel zum Beispiel sei man in der Lage, sechs Teile auf einer Maschine mit hoher Taktleistung und hohem Qualitätsgrad zusammenzubauen. Vier Teile werden zugeführt und zwei Teile werden noch während der Montage auf der Maschine gefertigt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

„Die Baugruppenmontage mit kundenseitiger Beistellung von Kunststoffteilen stellt für uns keinen Sonderfall dar“, erklärt Conrad. Ist der Kunde vielleicht auch noch auf der Suche nach einem Kunststoffzulieferer, kann Schnöring dank einem Netzwerk aus Partnern, die in der sogenannten Expertise Sauerland zusammengeschlossen sind, hier helfen. Ziel dieses Netzwerks ist es, Kunden das Know-how aus den Bereichen Kunststoff- und Metallverarbeitung, Stanz-, Umform- und Biegetechnik, Dreh- und Frästechnik sowie Werkzeugbau aus einer Hand anzubieten.

(ID:43379251)