European Robotics Week

Der Roboter tritt ins Licht der Öffentlichkeit

Seite: 6/7

Firma zum Thema

Kuka - Eine Reise durch die Geschichte der Robotik von Homer bis zur Gegenwart

Für den 28. November plant Kuka eine besondere Abendveranstaltung für alle, die schon immer etwas über Robotik lernen wollten: Im Kuka College in Gersthofen wird der ehemalige Kuka-Geschäftsführer und Eunited-Robotics-Präsident Stefan Müller die Geschichte der Robotik aus europäischer Sicht erzählen. Dr. Rainer Bischoff, Projektmanager bei Kuka Laboratories wird dieses Bild durch einen Blick in die Zukunft ergänzen. Der Titel seines Vortrags lautet: „Von der Industrie- zur Servicerobotik - Kuka-Roboter heute und in Zukunft“

Ansprechpartnerin: Katrin Stuber, Tel. (0821) 797 3722, E-mail: Katrin.Stuber@kuka.com

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Locomotec – KUKA youBot Hackathon

Für interessierte und programmierwütige Studenten und Schüler ("robotics geeks") stehen mehrere omnidirektional mobile Kukas mit Roboterarm und Zweifingergreifer sowie ausreichend Pizza und Getränken zur Verfügung, für Programmiermarathons und zum Ausprobieren eigener kreativer Ideen.

Ansprechpartnerin: Victoria Ivanova, Tel. (0711) 656 936 10, E-mail: ivanova@locomotec.com

Phoenix Contact GmbH & Co. KG - Robo-Dance-Camp

Junge Leute erhalten in einem zweitägigen Workshop einen Einblick in die faszinierende Roboterwelt. In Gruppen von 4 bis 6 Schülerinnen und Schülern im Alter von 10 bis 15 lernen sie zunächst, einen Lego-Mindstorm-NXT-Roboter zu programmieren. Zusammen mit einem Choreographen wird dann eine Aufführung entworfen und mit den Robotern "einstudiert". Am Ende soll eine Performance mit Bühneneffekten zur Musik von Fluch der Karibik entstehen.

Ansprechpartnerin: Katrin Wiesinger, Tel. (05235) 348 299, kwiesinger@phoenixcontact.com

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:30279840)