Suchen

Wilhelm Dietz

Die neue Generation des Korrosionsschutzes ist modular

| Redakteur: Frauke Finus

Korrosionsschutz im Baukastensystem bietet die Wilhelm Dietz.

Firma zum Thema

Passgenauer Korrosionsschutz reduziert den Ausschuss nach Lagerung oder Überseetransport.
Passgenauer Korrosionsschutz reduziert den Ausschuss nach Lagerung oder Überseetransport.
( Bild: Wilhelm Dietz )

Über 80 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Herstellung von Schmierstoffinnovationen rund um die Themen Korrosionsschutz, Kaltumformung und Zerspanung machen das mittelständische Unternehmen Wilhelm Dietz GmbH & Co. KG aus Düsseldorf zu einem kompetenten Partner für leistungsfähige und wirtschaftliche Spezialschmierstoffe in der Metallbearbeitung.

Globalisierte Märkte sind davon geprägt, dass täglich Werte in großen Mengen auf die Reise geschickt werden. So ist zum Beispiel beim Überseetransport von Teilen für die Automobilindustrie ein zuverlässiger Korrosionsschutz wichtigste Grundlage, diese Werte zu schützen und zu erhalten. Mit dem Ziel, höchste Flexibilität und Wirtschaftlichkeit zu erreichen, haben die Wedolit-Produktentwickler von Wilhelm Dietz weg von einer Insellösungen und hin zu einem neuen System aus Leistungsmodulen beim Korrosionsschutz geführt.

Baukastensystem für verschiedene Leistungsstufen

Das Modular Packaging Technology (MPT) ist ein Baukastensystem, durch das die variable Kombination der Kernkomponenten – Alpha- und Omega-Package – unter Zugabe von Lösungsmitteln oder Ölen verschiedenste Leistungsstufen ermöglicht.

Das Alpha-Package entfaltet seinen unschlagbaren Korrosionsschutz laut Hersteller schon ab einer Konzentration von 5 % und sorgt bereits hier für einen temporären Schutz. Im Prozess gewährleiste dieses Leistungsmodul eine gute Badstandzeit. Vollkommen unbeeindruckt von Verunreinigungen, die sich an der Phasengrenze sammeln und einfach abgelassen werden können.

Mit der Kombination der verschiedenen Leistungsmodule kann eine passgenaue Mischung aus Korrosionsschutz und Wirtschaftlichkeit realisiert werden. Zudem bietet die Modular Packaging Technology die Flexiblität, mit nahezu jedem Lösungsmittel ohne Qualitätsverlust mischbar zu sein, wie es weiter heißt. Flammpunkt, VOC-Konformität, Trocknungszeit, Performance und Gefahren-Klassen können so gezielt eingestellt werden. Ob aufgesprüht oder getaucht – im Ergebnis schütze eine MPT-Korrosionsschutzlösung komplexe Bauteilgeometrien und sichert zum Beispiel bei einem Schichtgewicht von 1,5 g/m2 ein Salzsprühtest-Ergebnis von bis zu 72 Stunden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45874690)

Bild: Dietze; Bild: AHC Oberflächentechnik; EWM AG; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Public Domain CC0; Wilhelm Dietz; GPA-Jakob Pressenautomation; Solvaro; Index-Werke; Schock Metall; Kist; VCG; Meusburger; Knuth; SMC; VdLB; GFH; Kuka; Eurotech; Caramba; OTG; Stäubli; GF Machining Solutions; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Infratec; Hexagon; Blum-Novotest; Nokra; Novus; Air Products; ULT; Jutec; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; Schall; Metabo