Suchen

Dürr Dürr liefert Lackieranlagen an BMW

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Dürr realisiert als Generalunternehmer drei Lackieranlagen für BMW in China und Ungarn.

Firmen zum Thema

Lackierroboter der Serie Ecopaint von Dürr kommen bei BMW in China und Ungarn zum Einsatz.
Lackierroboter der Serie Ecopaint von Dürr kommen bei BMW in China und Ungarn zum Einsatz.
(Bild: Dürr )

BMW setzt beim Ausbau seiner Lackierkapazitäten in Asien und Europa auf Dürr. In Shenyang (China) baut das Unternehmen eine neue Lackieranlage und erweitert ein bestehendes Lackiersystem. Eine weitere neue Lackieranlage wird BMW mit Dürr in einem neuen Werk im ungarischen Debrecen realisieren, wie das Unternehmen aus Bietigheim-Bissingen mitteilt. Die Aufträge für den Bau der beiden Anlagen in China wurden im vierten Quartal 2019 gebucht.

Die Applikation im integrierten Lackierprozess (IPP) von BMW übernehmen in allen drei Anlagen Dürr-Lackierroboter mit Hochrotationszerstäubern des Typs Eco Bell 3. Insgesamt werden in den drei Werken zukünftig 165 Lackierroboter und 90 Sealingroboter von Dürr die BMW-Modelle lackieren und abdichten, wie es weitere heißt. Durchgängige Versorgungssysteme für die eingesetzten Lacke und Dickstoffe sowie ein Farbmischraum sichern eine effiziente Farbversorgung bei der Standard-Farbpalette. Für die Versorgung mit Sonderfarben installiert Dürr das System Eco Supply P. Molchsysteme befördern dabei die Sonderfarben in Schläuchen zur Lackierkabine – und zwar nahezu ohne Verlust. Die auf einander abgestimmte Applikationstechnik minimiert den Lack- und Spülmittelverbrauch und sorgt für schnelle Farbwechsel.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46291888)