Suchen

Automatica 2008 Fanuc Robotics Technologie Award verliehen

Redakteur: Jürgen Schreier

Zum ersten Mal hat Fanuc Robotics auf der Automatica 2008 den neu geschaffenen Technologie Award verliehen. In drei Kategorien, Base Business, Zulieferer/Tier 1 und Automotive, wurden Unternehmen ausgezeichnet, die sich auf europäischer Ebene um die Robotertechnik und den Einsatz von Robotern besonders verdient gemacht haben.

Firmen zum Thema

Die Skulptur der Künstlerin Diane von Württemberg im Eingangsbereich der Automatica 2008 wurde für Fanuc Robotics erstellt und im Miniaturformat als Technologie Award vergeben. Bilder: Strutzke
Die Skulptur der Künstlerin Diane von Württemberg im Eingangsbereich der Automatica 2008 wurde für Fanuc Robotics erstellt und im Miniaturformat als Technologie Award vergeben. Bilder: Strutzke
( Archiv: Vogel Business Media )

Überreicht wurden die Preise von Diane von Württemberg, die unter ihrem Künstlernamen DxDiane eine Skulptur geschaffen hat, nach deren Vorbild die Award in verkleinertem Maßstab überreicht wurden. Zur Zeremonie konnte Gerald Mies, Geschäftsführer der Fanuc Robotics Deutschland zahlreiche Vertreter der Industrie. An der Preisverleihung nahmen auch Norbert Bargmann, Geschäftsführer der Messe München, und Anja Schneider, Projektleiterin der Automatica teil. Bargmann: „Wir schätzen es sehr, dass ein Preis wie der Fanuc Technologie Award hie auf der Automatica verliehen wird.“

Drei stolze Preisträger in den Kategorien Base Business, Zulieferer und Automotive

Duilio Tissino, Geschäftsführer der Fanuc Robotics Italien, hielt die Laudatio für den Preisträger in der Kategorie „Base Business“. Preisträger Enrico Grassi, Präsident des italienischen Systemhauses Elettric80, zeigte sich „überrascht, aber glücklich.“ Der Cowboy unter den Preisträgern erinnerte an den Start der Zusammenarbeit: Damals waren wir erstaunt, dass ein Weltkonzern wie Fanuc eine kleine Firma wie Elettric80 so partnerschaftlich bedient.“ Aber das sei vielleicht auch das wirklich Geheimnis des Erfolges von Fanuc Robotics.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

In der Kategorie „Zulieferer/Tier 1“ verwies Laudator Olaf Kramm, Vertriebsleiter Fanuc Robotics Deutschland, auf die lange Anlaufphase und das gemeinsame Ackern in einem der schwierigsten Robotermärkte, dem Marktsegment Tier1. Hier habe sich Preisträger Lewa Attendorn durch besonders intensives Engagement sowohl auf technischem Gebiet als auch im gesamten Servicebereich samt Aufbau des Schulungszentrums Nord verdient gemacht. Andreas Volprecht, Geschäftsführer der Lewa Attendorn

Manfred Hahl, Vorstand Technik Edag und Geschäftsführer FFT Edag Produktionssysteme, nahm den Fanuc Technologie Award in der Kategorie „Automotive“ entgegen. Olaf C. Gehrels, Präsident der Fanuc Robotics Europe, hielt die Laudatio. Gehrels lobte das Beharrungsvermögen und die technische Risikobereitschaft, mit der FFT Edag Projekte der Automobilindustrie vorangetrieben habe. Zusammen mit FFT Edag liefen Projekte in der Abwicklung einfach rund, so Gehrels’ Fazit.

Diane von Württemberg bereitete die Zeremonie sichtlich Freude. Denn künstlerische Neugier und schöpferische Kraft seien durchaus Parallelen zur Arbeit von Fanuc Robotics.

(ID:259375)