Weil Engineering Flexibilität und Produktivität durch optimiertes Laserstrahlmanagement

Redakteur: Dietmar Kuhn

Weil Engineering mit Sitz in Müllheim (Baden-Württemberg) ist spezialisiert auf Konstruktion und Bau von Laserschweißanlagen und entwickelt Komplettlösungen für verschiedenste Anwendungen.

Firmen zum Thema

Fertigungsstationen einer Produktionslinie für mehrteilige Behälter von Weil Engineering. Bild: Weil
Fertigungsstationen einer Produktionslinie für mehrteilige Behälter von Weil Engineering. Bild: Weil
( Archiv: Vogel Business Media )

In den vergangenen Jahren sind weit über 100 Laseraggregate in die im Hause entwickelten und montierten Anlagen zur Fertigung von geschweißten Kurzrohren als Vorprodukte in der Automobilindustrie für Abgaskomponenten, Schalldämpfer, Katalysatorengehäuse, IHU-Strukturbauteilen, sowie Motoren- und Getriebekomponenten, in der Heizungs- und Lüftungsindustrie zur Produktion von hochwertigen Lüftungs- und Kaminrohren erfolgreich integriert worden.

Neu: Produktionslinien für zwei- beziehungsweise dreiteilige Behälter

Das langjährige Know-how in der Kurzrohrherstellung und im Laserschweißen bringt Weil Engineering nun in Produktionslinien für zwei- beziehungsweise dreiteilige Behälter ein. Hier bietet das Unternehmen Behälterherstellern sehr leistungsfähige und flexible halb- oder vollautomatische Fertigungslösungen.

Bildergalerie

Die Einsatzfelder sind:

  • Zweiteilige Behälter (zwei Halbschalen) mit einer Rundnaht, wie Gasflaschen, Ausgleichsdruckbehälter, LPG-Zylinder (Liquefied Petroleum Gas), Fässer inklusive Anschweißen der Leitungsanschlüsse und Halterungen.
  • Dreiteilige Behälter (Mantel, zwei Böden) mit einer Längsnaht und zwei Rundnähten wie Druckbehälter, Gasdrucktanks wie NOS (Nitrous Oxide Systems), Feuerlöscher, Warmwasserspeicher, Boiler, Fässer inklusive Anschweißen der Leitungsanschlüsse und Halterungen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Produktionslinien kommen hier Laserschweißverfahren zum Einsatz. Neben Hochleistungslasern wie CO2- und Festkörperlasern können anwendungsbezogen andere Schweißquellen (WIG-, MSG (MIG/MAG), Plasma-, CD/Widerstandsschweißen) verwendet werden.

(ID:383453)