Suchen

Salvagnini

Flexible Blechbearbeitung = eine Maschine für zahllose Kombinationen

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Große Geschäftigkeit, neugierige Blicke in und hinter die Maschinen, Gespräche, Diskussionen und immer wieder Staunen – so lässt sich die Salvagnini-Hausmesse 2015 am Standort Ennsdorf, Österreich, charakterisieren. Vier Tage lang informierten sich mehr als 250 deutsche, österreichische, italienische und französische Blechbearbeiter über die Neuheiten und Neuigkeiten bei Salvagnini.

Firmen zum Thema

„Was will der Anwender mehr!“, sagt Tommaso Bonuzzi, Marketingleiter bei Salvagnini. „Die P2lean hat alles was ein flexibler Blechbearbeiter braucht. Durch die inkludierte und raffinierte Rückgewinnung der Bremsenergie leistet die Maschine einen erheblichen Beitrag zur Energieeffizienz.“
„Was will der Anwender mehr!“, sagt Tommaso Bonuzzi, Marketingleiter bei Salvagnini. „Die P2lean hat alles was ein flexibler Blechbearbeiter braucht. Durch die inkludierte und raffinierte Rückgewinnung der Bremsenergie leistet die Maschine einen erheblichen Beitrag zur Energieeffizienz.“
( Bild: Kuhn )

Salvagnini ist sicher nicht nur ein Vorzeigeunternehmen des italienischen Maschinenbaus, sondern vielmehr eine wahre Größe im Bereich der Maschinen und Anlagen für die Blechbearbeitung weltweit.

Am österreichischen Standort in Ennsdorf, nahe Linz, betreibt das Unternehmen Salvagnini eine bedeutende Produktionsstätte für Biegezentren. Dazu hat der Maschinenbauer innerhalb einer Woche mehrere Hundert Kunden aus Österreich, Deutschland, Italien und Frankreich zum Open-House eingeladen. Die Besucher erwartete ein wahres Feuerwerk an exzellenten Maschinen und Anlagen mit denen Anwender ihre Produktivität steigern und ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern können. Im Mittelpunkt stand die Produktion von Paneelen und damit auch das von Salvagnini entwickelte und für „1001“ Konfigurationen und Anwendungen konzipierte Biegzentrum P4Xe.

Im Mittelpunkt stand das Biegezentrum P4Xe

Faszination erzeugte unter den Besuchern vor allem die Konfiguration High speed line wobei zwei parallel arbeitende P4Xe das Herz der Anlage bilden. Die ausgeklügelte Anlage dient zur Herstellung von Türpaneelen und zwar in einer Parallelfertigung. Zwar werden die Panelle einzeln auf einem Rollgang der Anlage zugeführt (auf der Hausmesse konnte nicht die gesamte Anlage gezeigt werden) danach werden sie parallel gebogen und gekantet. Danach, am Auslauf der Maschine werden sie wieder auf einem Rollgang zusammengeführt und so nacheinander der Montagestation übergeben. Das gesamte Handling geschieht über ein ausgeklügeltes System und wie das biegen und kanten vollautomatisch.

Um dem Besucher dies deutlich zu machen, wurden die Probepaneele grün und rot gekennzeichnet. So konnte man die Paneele auf dem Weg durch die Fertigungsanlage gut erkennen. Nicht weniger spannend waren die anderen Anwendungsmöglichkeiten, die Salvagnini in der Präsentationswoche den Besuchern vorstellte.

Egal wie auch die Konfiguration aussieht, die P4Xe bietet in jeder Situation eine schnelle und automatische Biegelösung. Sie glänzt neben ihrer Geschwindigkeit vor allem mit der hohen Präzision, der Wiederholgenauigkeit bei Serienteilen und einer oberflächenschonenden Fertigung. Bewunderung unter den Besuchern löste immer wieder die Exaktheit der Kanten und Ecken der demonstrierten Blechteile aus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43511866)

Bild: Salvagnini; Baumer; Bild: Kuhn; ; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems