Suchen

Werucon

Flexible Dosiertechnik optimiert Schmierstoffeinsatz

| Redakteur: Jürgen Schreier

Seit 18 Jahren entwickelt Werucon in Bremen Dosiertechnik und setzt als Vorreiter im Bereich der Minimalmengenschmierung nach eigenem Bekunden Maßstäbe in der modernen Dosiertechnik. Angeboten werden flexible Systeme, die einen schrittweisen Umstieg auf moderne Dosiersysteme ermöglichen.

Firmen zum Thema

Kernstück der Werucon-Dosiereinheiten für spanende Verfahren ist die Pumpe. Sie steht für Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit.
Kernstück der Werucon-Dosiereinheiten für spanende Verfahren ist die Pumpe. Sie steht für Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit.
( Bild: Werucon )

Änderungen der Schmierstoffe bedeuten oft eine Änderung des Fertigungsprozesses und verursachen hohe Kosten. Ein triftiger Grund für Unternehmen, im Bereich der Befettung wenig änderungsbereit zu sein. Dabei wäre durch Einsatz von flexibler Technik, wie sie das Bremer Unternehmen Werucon anbietet, auch ein schrittweises oder experimentelles Ändern möglich, das deutlich weniger zeit-, kosten- und risikointensiv ist.

Umstieg auf moderne Minimalmengenschmierung ohne hohe Umstellungskosten

Seit 18 Jahren entwickelt Werucon Dosiertechnik und setzt als Vorreiter im Bereich der Minimalmengenschmierung nach eigenem Bekunden Maßstäbe in der modernen Dosiertechnik. Was die Technik einmalig mache, sei ihre Flexibilität – Flexibilität sowohl hinsichtlich der zu dosierenden Schmierstoffe und ihrer Viskositäten als auch in Bezug auf die Einsatzmöglichkeiten, heißt es.

Bei der Dosiertechnik aus dem Hause lassen sich die Dosiereinheiten an die bevorzugten Schmiermittel anpassen. So können Kunden der spanenden und spanlosen Industrie auf moderne Minimalmengenschmierung setzen, ohne hohe Umstellungskosten in Kauf nehmen zu müssen. Minimalmengenschmierung erlaubt eine deutliche Verringerung des Schmiermitteleinsatzes bei hervorragender Befettung. Das reduziert deutlich die Kosten, senkt die Umweltbelastung.

Fettdosierung mit geringem Druck

Kernstück der Werucon-Dosiereinheiten für die Zerspanung ist die Pumpe. Sie steht für Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit. Eine andere wesentliche Komponente ist die Dosierdüse. Die Bauart unterstützt das richtungsgenaue Auftragen von Schmiermitteln ohne Verneblung, die die Umgebung mit gesundheitsschädlichen, lungengängigen Tröpfchen verunreinigt.

Im Bereich der Fettdosierung geht man ebenfalls zukunftsweisende Wege: Die Produkte arbeiten mit geringem Druck, sodass auch disperse Gemische verarbeitet werden können, ohne dass Entmischungsphänomene auftreten. Für die nicht spanende Metallbearbeitung stellt Werucon Systeme zur Bandbeölung her. Von der Flutung bis hin zur Minimalmengenschmierung ist alles möglich. Die raffinierte Technik verspricht Präzision, einfaches Bedienen und Umrüsten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33575230)

Bild: Benz Werkzeugsysteme; ; Archiv: Vogel Business Media; Biild: Werucon; Werucon; Bild: Werucon; Aida; Vogel Communications Group GmbH & Co. KG; Design Tech; VBM; Mack Brooks; Schall; BVS; Ejot; Bomar; Microstep; Kjellberg Finsterwalde; J.Schmalz; Mafac; Geiss; Hypertherm; Thyssenkrupp; ©natali_mis - stock.adobe.com; Dillinger; IKT; Schöller Werk; Vollmer; 3M; Mewa; © momius - Fotolia; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie