Suchen

EMO Hannover 2013 Große Maschinenenthüllung bei United Grinding

| Redakteur: Peter Königsreuther

Körber Schleifring und United Grinding Technologies heißen jetzt einheitlich United Grinding. Die beiden Schwesterunternehmen enthüllten auf der EMO 2013 in Hannover gleich mehrere Maschinenpremieren im neuen Corporate Design.

Firmen zum Thema

Körber Schleifring heißt jetzt United Grinding und enthüllt zu diesem Anlass eine besonders kompakte Rundschleifmaschine namens Studer S11 für das Kleinstteile-Rundschleifen.
Körber Schleifring heißt jetzt United Grinding und enthüllt zu diesem Anlass eine besonders kompakte Rundschleifmaschine namens Studer S11 für das Kleinstteile-Rundschleifen.
(Bild: Königsreuther)

Den Auftakt zur EMO Hannover 2013 nutzte der Schleifmaschinen- und -technikexperte Körber Schleifring zur Bekanntgabe der Vereinigung von United Grinding Technologies USA und Körber Schleifring unter dem Namen United Grinding. Mit dem Zusatz Körber Solutions will das neue Unternehmen die Zugehörigkeit zur Körber-Gruppe betonen. United Grinding soll vor allem internationaler lesbar sein als der bisherige Unternehmensname.

Schleifmaschine Studer S11: kompaktes Kraftpaket für Kleinstteile

Eines der ersten Highlights, die auf dem United-Grinding-Messestand feierlich enthüllt wurden, ist die Studer S11. Sie gilt unter den Experten als echte Überraschung, weil das Unternehmen eine Maschine dieser Art bisher nie im Angebot hatte, wie es heißt.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 39 Bildern

Laut Studer ist sie nun die kleinste Schleifmaschine im Programm und speziell dafür ausgelegt, Werkstücke bis 200 mm Länge zu bearbeiten. Wie der Aussteller betont, hat es ein derart kompaktes Schleifzentrum für das Rundschleifen in diesem Kleinstteilespektrum noch nicht gegeben.

Enthüllungsevent auf der EMO Hanniover 2013

Studer vergleicht die Anlage mit der S36, der älteren Variante der S-Serie: Wer die Leistungsfähigkeit dieser Anlage kenne, der wisse, was es bedeutet, wenn bei einer um 15 % gesteigerten Produktivität auf die Stellfläche einer S36 nun zwei S11 passen.

Schleifmaschine Studer S11 unterschreitet enge Toleranzvorgaben

Was die Präzision anbelangt, unterschreite die S11 alle Toleranzen und Vorgaben für die Herstellung von Einspritzdüsen für Hubkolbenmotoren. Dies sei das Ergebnis eines guten Wärmemanagements und der In-Prozess-Messung sowie -Steuerung.

Ganz neu im Design und im Portfolio ist auch die Walter Helitronic Vision 400. Bei ihr handelt es sich um eine ausgewiesene Hochleistungs-Werkzeugschleifmaschine für rotationssymmetrische Werkstücke wie Fräser, Abwälzfräser, Bohrer und Profilwerkzeuge, sagt der Aussteller.

Die Anlage basiert auf der Vision-Variante mit Linearantrieben und Torquemotor, jedoch jetzt mit Kugelgewinde-trieb in den Linearachsen sowie einem Schneckentrieb in den Rotationsachsen. Ausgelegt ist die Vision 400 nach Angabe des Herstellers für Werkzeuge von 3 bis 315 mm Durchmesser und einer maximalen Bearbeitungslänge am Umfang von 350 mm. Ihr Motor leistet 24 kW bei einer erreichbaren Drehzahl von 10.500 min-1. Ein Sechs-Achs-CNC-Roboter von Fanuc wechselt die Werkzeuge.

Körber Gruppe United Grinding auf der EMO Hannover 2013: Halle 11, Stand B46

(ID:42312718)