Suchen

Burghardt+Schmidt / Vogel-Bauer

Gutes Zusammenspiel ermöglicht schonendes Richten und Schneiden

| Autor/ Redakteur: Christine Gaßel / Frauke Finus

Die Anwendungsbereiche von Edelstahl erfordern eine plane und unversehrte Oberfläche. Demgegenüber steht die Wirtschaftlichkeit, die maßgeblich durch die Geschwindigkeit in der Fertigung bestimmt wird. Um beides zu erreichen, arbeitet der Anbieter von Edelstahl-Zuschnitten Vogel-Bauer mit einer individuell angepassten Richt- und Querteilanlage von Burghardt + Schmidt.

Firmen zum Thema

Edelstahl mit Service ist das Produkt, das Vogel-Bauer vertreibt. Das Solinger Unternehmen arbeitet das Bandmaterial nach Kundenanforderungen an, einschließlich Oberflächen- und Kantenbearbeitung, und schneidet es präzise zu individuell bemaßten Platinen.
Edelstahl mit Service ist das Produkt, das Vogel-Bauer vertreibt. Das Solinger Unternehmen arbeitet das Bandmaterial nach Kundenanforderungen an, einschließlich Oberflächen- und Kantenbearbeitung, und schneidet es präzise zu individuell bemaßten Platinen.
( Bild: Vogel-Bauer )

Die Philosophie der Solinger Firma Vogel-Bauer lautet „Edelstahl mit Service“. Sie vertreibt Flacherzeugnisse in allen gängigen rost-, säure und hitzebeständigen Stahlgüten, sowie mit unterschiedlichen Oberflächenausführungen. Je nach Anforderungen der Kunden werden die Edelstahlbänder grobgeschliffen, feingebürstet oder satiniert, mit Folie beschichtet, auf Fertigbreite zugeschnitten und an den Kanten bearbeitet. Das so konfektionierte Spaltband kann schließlich zu Präzisionsplatinen abgerichtet werden. Diese Zuschnitte haben höchsten Anforderungen zu entsprechen. Sie werden hauptsächlich in den Branchen Automotive, mit Schwerpunkt auf der Abgastechnologie, und Haushaltselektronik, beispielsweise im Segment der weißen Ware“verwendet.

Schonendes Richten dank spezieller Walzenanordnung

Mit den steigenden Anforderungen dieser Abnehmermärkte, etwa was das Laserschweißen entlang der Querschnittkanten betrifft, stießen die früheren Anlagen an ihre Grenzen, berichtet der technische Leiter bei Vogel-Bauer, Gerald Vogel: „Dazu ist neben einer optimalen Schnittkantenausführung auch eine möglichst exakte Rechtwinkligkeit erforderlich. Die vorhandenen älteren Linien konnten solche technischen Ansprüche neuartiger Enderzeugnisse nur zum Teil erfüllen.“ Das Unternehmen entschied sich daher zur Investition in eine neue, hochmoderne Querteilanlage.

Da die Stellfläche begrenzt war und als Basis zudem das Fundament einer früheren Längsteilanlage dienen sollte, mussten die Experten von Burghardt + Schmidt hierfür die Bauform der Anlagen speziell anpassen. Vor allem aber standen bei der Konzeption der Maschinen die Richt-Qualität und der Schutz der teils aufwändig bearbeiteten Bandoberflächen im Vordergrund. Die Richtmaschine, die eine Arbeitsgeschwindigkeit bis 60 m/min bei Bandbreiten von 175 bis 1.050 mm erreicht, wurde daher mit Richtkassetten in Six-High-Anordnung ausgestattet: Die elektromotorisch verstellbaren unteren Stützrollenträger ermöglichen dabei eine kontrollierte Vorbiegung der Richtwalzen, um Mitten- oder Randwellen zuverlässig zu beseitigen. Die Anordnung mit Zwischenwalzen sorgt für einen besonders gleichmäßigen und schonenden Transport des Edelstahls. Die obere Richtwalzengruppe kann zudem zum Abbau der Materialeigenspannung elektrisch gekippt und zentral in der Höhe verstellt werden, um den Walzenspalt an die Blechdicke anzupassen.

Richtmaschine mit Kassettenwechselsystem

Generell spielt die Dicke des zu bearbeitenden Metalls eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Richtwalzengröße: Sind die Richtwalzen zu klein, halten sie der Belastung bei dicken Bändern nicht stand, sind sie zu groß, leidet die Richtqualität dünner Bleche. Um dennoch ein breites Spektrum von 0,3 bis 3,0 mm richten zu können, wurde die Anlage für Vogel-Bauer mit zwei unterschiedlichen Richtwalzenkassetten ausgestattet. Diese können über einen Wechselrahmen einfach ausgetauscht werden. „Dazu wird die Maschine geöffnet und die darin befindliche Kassette auf den leeren Platz im Rahmen ausgefahren. Anschließend wird dieser querverfahren, bis die zweite Kassette vor der Richtmaschine steht und eingesetzt werden kann. Die Klemmung erfolgt in diesem Fall hydraulisch, alternativ wäre auch eine manuelle Ausführung möglich“, erklärt Thomas Baral, Geschäftsführer von Burghardt + Schmidt. Bei Vogel-Bauer wird eine Kassette mit 30 mm Durchmesser der Richtwalzen für Bänder mit empfindlichen Oberflächen und 0,3 bis 1,0 mm Dicke verwendet, das andere Walzenset mit 47 mm Durchmesser kommt für dickeres Material zum Einsatz, meist in ferritischen Edelstahlgüten für die Abgastechnologie. Der gesamte Wechselvorgang dauert nur cetwa 20 Minuten. „Wir sind damit hochflexibel, was die Umstellung von einer Fertigungskampagne auf die nächste betrifft“, erklärt der Betreiber.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42821527)

Burghardt + Schmidt; Lima Ventures; Hans Weber Maschinenfabrik; Kohler; Bild: Vogel-Bauer; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Stöber; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; picsfive - Fotolia; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Ecoclean; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Ceramoptec; Karberg & Hennemann; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems