Suchen

Pulverlackieren

Kompakte automatische Pulverlackiermaschine veredelt Kleinteile

| Redakteur: Peter Königsreuther

Afotek zeigt eine besonders kompakte automatische Pulverlackiermaschine auf dem Gemeinschaftsstand Praxispark-Kompetenzzentrum für Oberflächentechnik bei der Hannover-Messe 2013.

Firmen zum Thema

Eine Pulverlackiermaschine im Kleinformat mit speziellem Fördersystem von Afotek, kann auf der Messe bie der Arbeit live erlebt werden.
Eine Pulverlackiermaschine im Kleinformat mit speziellem Fördersystem von Afotek, kann auf der Messe bie der Arbeit live erlebt werden.
( Bild: Afotek )

Die Platz sparende Afotek-Maschine wurde speziell zur Pulverlackierung von Kleinteilen konzipiert, wie der Aussteller berichtet und soll in fast jedes Zimmer passen. Um sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der automatischen Anlage zu machen, werden am Messestand Give-Aways für die Besucher live beschichtet. Zu diesem Zweck, wurde die Pulverlackiermaschine mit dem jüngst entwickelten Afotek-Shuttle-Fördersystem (ASF) ausgerüstet, wie es weiter heißt.

Dunkelstrahler sparen Energie beim Pulverlack-Einbrennen

Durch den kompakten Aufbau sei sie in der kleinsten Halle einsetzbar und ein Infrarot-Einbrennsystem (Dunkelstrahler) sorge für einen besonders Energie armen Betrieb. Durch den modularen Aufbau kann der Hersteller die Lackieranlage auf nahezu jeden Kundenwunsch hin zusammenstellen; egal, ob mit oder ohne Vorbehandlungsmöglichkeit, alternativen Trocknungs- und Einbrennsystemen oder beispielsweise auch durchgehend autarkisiert mithilfe einer eigenen Energieversorgung. Diese Anpassungsmöglichkeiten werden als sogenannte Containerlösung ausgeführt, wie Afotek erklärt.

Das hier an der Messeanlage eingesetzte Transportkonzept ASF für die Warenträgerlogistik mache das System in mehrfacher Hinsicht noch flexibler, wie Afotek betont: Durch den modularen Aufbau lässt sich das ASF praktisch an alle räumlichen Gegebenheiten anpassen und jederzeit nach Bedarf erweitern oder modifizieren, heißt es. Die Vorteile: eine langfristig hohe Investitionssicherheit sowie eine schnelle, unkomplizierte Installation des Systems. Auch im Betrieb biete das ASF Möglichkeiten, mit denen die Warenträger-Logistik optimiert werde.

Fördersystem reduziert die Betriebskosten beim Pulverlackieren spürbar

Denn die bisher übliche „Endlos-Förderkette“ wird laut Hersteller mit dem Afotek-Fördersystem in einzelne, individuell steuerbare Förderelemente aufgeteilt, die sich in jede gewünschte Richtung fahren lassen – unabhängig voneinander, positionsgenau und in unterschiedlichen Geschwindigkeiten, wie es heißt. Das ASF reduziere die Betriebskosten spürbar und arbeite völlig sauber und wartungsarm.

Afotek auf der Hannover-Messe 2013: Halle 3, Stand E14

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38833510)

BLM; Kasto; Sikora; Microstep; Klingelnberg; ; Bild: Afotek; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Schuler; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Oerlikon Balzers; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems