Suchen

Robotertechnik Kuka liefert rund 360 Medizinroboter an Siemens Healthcare

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Kuka hat von Siemens Healthcare eine Rahmenbestellung für die Jahre 2013 bis 2015 über rund 360 Medizinroboter erhalten. Das Auftragsvolumen bewegt sich laut Angaben im unteren zweistelligen Mio.-Euro-Bereich und wird über die Kuka Laboratories GmbH im Geschäftsbereich Robotics abgewickelt.

Firmen zum Thema

Roboter in der Medizintechnik: Kuka liefert bis 2015 rund 360 Stück an Siemens Healthcare.
Roboter in der Medizintechnik: Kuka liefert bis 2015 rund 360 Stück an Siemens Healthcare.
(Bild: Kuka)

Im Rahmen dieses Liefervertrags werden bis 2015 in kleineren Tranchen die rund 360 Medizinroboter an den Kunden ausgeliefert. Siemens Healthcare und Kuka arbeiten bereits seit 2005 auf dem Feld der robotergestützten Medizintechnik zusammen.

Kuka-Robotertechnik kommt in Diagnostik und Therapie zum Einsatz

Robotertechnik von Kuka wird in zunehmendem Maß sowohl in der Diagnostik, als auch in der Therapie erfolgreich eingesetzt, heißt es weiter. Immer dann, wenn Bewegungen sehr genau, tremorfrei, sicher mit gleichbleibender Qualität und ohne Ermüdung durchgeführt werden müssen, bringt der Einsatz eines Roboters deutliche Vorteile.

Der Kuka-Roboter ist dabei Teil eines medizinischen Angiografiesystems (Gefäßdarstellung). Dabei führt er eine Röntgen-C-Bogeneinheit um den Patienten und ermöglicht somit eine wesentlich flexiblere Positionierung als bei konventionellen Angiografiegeräten. Die robotergestützte C-Bogenführung eröffnet dem behandelnden Arzt neue Möglichkeiten in der Darstellung.

„Kuka und Siemens Healthcare setzten mit diesem Rahmenvertrag ihre langfristige Partnerschaft erfolgreich fort”, unterstreicht Dr. Till Reuter, Vorstandsvorsitzender der Kuka AG. „Das eröffnet Räume für weitergehende Projekte in der Zukunft.“

(ID:39541580)